Tägliches Update

Coronavirus in Hamm: Wieder sechs Neuinfektionen

+
Symbolbild.

Hamm - Die Zahl der akut mit dem Coronavirus infizierten Hammer hat sich weiter erhöht.

Insgesamt 30 Betroffene meldete ein Stadtsprecher am Dienstagmittag. 13 von ihnen sind weiblich, 17 männlich. Im Vergleich zu Montag gab es sechs Neuinfektionen, zwei Personen galten im gleichen Zeitraum neu als genesen.

Bei vier der sechs Neuinfizierten handelt es sich um Personen, die in Verbindung zu anderen Hammer Fällen stehen. Reiserückkehrer spielen nach wie vor die Hauptrolle in der Statistik.

Angehörige von Infizierten und Reisende betroffen

Eine Frau (40 bis 49 Jahre alt) hat sich vermutlich bei einem bereits infizierten Familienmitglied angesteckt. Gleiches trifft offenbar auf einen Jungen und ein Mädchen im Schulalter zu (beide 0 bis 9 Jahre alt). Die beiden Kinder leben in unterschiedlichen Familien, es besteht kein Zusammenhang.

Ein weiteres Mitglied (20 bis 29 Jahre alt) der Reise-Gruppe, die am Wochenende aus Kroatien zurückkehrte wurde positiv getestet. Damit sind insgesamt sieben Personen aus diesem Freundeskreis, der gemeinsam Urlaub machte, infiziert.

Keine Infos zu Ansteckungswegen

Bei der fünften Person handelt es sich um einen Mann (40 bis 49 Jahre alt), der als dem Kosovo zurückreiste. Der sechste Fall betrifft eine 30 bis 39 Jahre alte Reiserückkehrerin aus Frankreich.

Darüber, wie sich die Menschen in ihren jeweiligen Urlaubsländern ansteckten liegen bei der Stadt keine Informationen vor.

Weiterhin werden drei Infizierte stationär im Krankenhaus behandelt, nicht aber auf der Intensivstation. Als genesen gelten seit Ende März 561 Hammer. 282 von ihnen sind weiblich, 279 männlich. An den Corona-Mobilen sind inzwischen 9.340 Proben genommen worden (plus 19).

651 Hammer in Quarantäne

Das Ferienende schlägt sich weiter massiv in den Quarantäne-Zahlen nieder. Hauptsächlich Reiserückkehrer und deren Kontaktpersonen befinden sich in der häuslichen Isolation. Aktuell sind davon 651 Personen betroffen - nominell 38 mehr als am Montag.

Weil aber gleichzeitig 183 Menschen wieder aus der Quarantäne entlassen wurden, sind faktisch binnen 24 Stunden 221 Hammer vom Gesundheitsamt unter Beobachtung gestellt worden. Aus dieser wurden seit Beginn der Pandemie 5.305 Personen wieder entlassen.

Coronavirus in Hamm - weitere Infos:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare