Beliebte Veranstaltung 2020 abgesagt - aber...

Maxipark trotzt Corona-Krise: Frühjahrsmarkt neu aufgebaut

Der Frühjahresmarkt im Maxipark präsentiert sich im Jahr 2020 wegen der Corona-Krise komplett anders als bisher.
+
Der Frühjahresmarkt im Maxipark präsentiert sich im Jahr 2020 wegen der Corona-Krise komplett anders als bisher.

Der Frühjahrsmarkt ist abgesagt - lang lebe der Frühjahrsmarkt! Zwar musste die beliebte Veranstaltung im Maxipark wegen der scharfen Corona-Auflagen abgesagt werden, doch die Veranstalter haben sich einfach was anderes einfallen lassen.

Hamm - Aus der Not eine Tugend machend, haben die Veranstalter nach 22 Jahren zum Anfassen erstmals einen virtuellen Frühjahrsmarkt "aufgebaut". Und zwar im Internet und ab sofort. Das ist angesichts des erwarteten schönen Wetters vielleicht weniger schön, aber für viele Besucher sicherlich eine reizvolle Alternative.

Analog zur realen Veranstaltung bietet auch die eigens erstellte Homepage für den Frühjahrsmarkt (HIER KLICKEN!) einen virtuellen Rundgang durch den ganzen Park. Alle Anbieter stellen sich dort nicht nur vor, die meisten sind auch für ihre Kunden über weitere Mausklicks für Einkäufe erreichbar. Der Vorteil. Dieser Frühjahrsmarkt ist rund um die Uhr geöffnet!

Das sind die einzelnen Bereiche:

  • Brunnen und Bahnhof mit 47 Ständen
  • Weg zum Schmetterlingshaus mit 53 Ständen
  • Weg zum Elefanten mit 45 Ständen
  • Festsaal mit 40 Ständen

Garniert wird das Netzangebot mit einem Ostergewinnspiel.

Schön und leider leer - der Maxipark 2020:

Schön und leider leer - Der Maxipark Frühling zu Corona Zeiten (1)

Schön und leider leer - Der Maxipark Frühling zu Corona Zeiten (1)

Schön und leider leer - der Maxipark Frühling zu Corona Zeiten (2)

Schön und leider leer - der Maxipark Frühling zu Corona Zeiten (2)

Coronavirus in Hamm - weitere Infos:

Eindrücke aus dem Jahr 2018:

Frühjahrsmarkt im Maxipark

Frühjahrsmarkt im Maxipark

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare