Das große Zögern

Viele Betriebe noch dicht: Unsicherheiten und Fragen wegen Corona-Regeln

+

Hamm – Obwohl sie öffnen dürften, bleiben noch viele Betriebe geschlossen. Das betrifft sowohl Gaststätten als auch Nagelstudios und Podologen.

„Der Fragebedarf ist noch sehr groß“, fasste ein Stadtsprecher die Erfahrungen des Kommunalen Ordnungsdienstes (KOD) von dessen schwerpunktmäßige Kontrollen der Gewerbetreibenden zuletzt zusammen. Viele hätten zunächst für sich Klarheit haben wollen und würden erst zur Wochenmitte eröffnen.

Hygienepläne gingen Montag und am Wochenende nur in sehr überschaubarer Zahl beim Ordnungsamt ein. „Das ist aber auch kein Problem. Die Betriebe müssen die Konzepte zwar parat haben und bei einer Kontrolle vorlegen können, sie müssen sie aber nicht bei uns hinterlegt haben“, sagte Stadtsprecher Lukas Huster. Diese Variante sei lediglich ein Angebot an die Geschäftsleute, mehr nicht.

Ferner fahre der KOD auch mindestens bis zur Wochenmitte keine rigide Linie. Man setze auf den Dialog mit den Geschäftsleuten und wolle mithelfen, offene Fragen zu beantworten.

Coronavirus in Hamm - weitere Infos:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare