Keine Schließungen

Kaum mehr gebraucht: Trotzdem bleiben Testzentren offen - „Pandemie nicht vorbei“

Helfer testen einen Mann im Testzentrum mit einem Schnelltest auf das Coronavirus.
+
Noch gibt es rund 30 Schnelltestzentren in Hamm, in denen sich Bürger kostenlos auf das Coronavirus testen lassen können.

Immer weniger Veranstaltungen setzen inzwischen einen Corona-Test voraus. Trotzdem denken die Betreiber der Corona-Schnelltestzentren in Hamm nicht an ein Zurückfahren ihrer Kapazitäten.

Hamm - Im Außenbereich der Gastronomie ist beispielsweise solch ein Test inzwischen obsolet. Das gleiche gilt für Fitnessstudios. Gleichwohl wollen die Hammer Testzentren ihre Türen vorerst geöffnet lassen und die kostenlosen Bürgertests weiter anbieten. (News zum Coronavirus in Hamm)

„Die Pandemie ist noch nicht vorbei und wir wissen nicht, was noch kommt“, sagt Thomas Johannpeter, der vier solcher Teststraßen in Hamm betreibt. Mit dem Alleecenter habe er sogar den Pachtvertrag für einen Teil des Parkdecks verlängert.

Änderung bei Finanzierung mit Spannung erwartet

Dass die Nachfrage nach den Tests sinkt, hat auch Jürgen Hey, Vorstand beim DRK-Kreisverband Hamm, festgestellt. Aber auch das DRK wolle an der Teststation im Gustav-Lübcke-Museum festhalten. Zumal es noch viele Anlässe gebe, die einen Test voraussetzen. Auch bei der Stadt Hamm habe sich bislang noch keiner der großen Betreiber gemeldet und ein Ende der Testung angekündigt.

Mit Spannung erwarten die Betreiber eine Entscheidung, wie es mit der Finanzierung der Bürgertests weitergeht. Diese stehe noch. Eine Senkung der Materialkosten könnten sie nachvollziehen, da inzwischen die Testpackungen günstiger zu bekommen seien.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare