Am Maximare

Coronavirus in Hamm: Neues Helden-Graffiti von Uzey zeigt weiteren Lebensretter

+

Hamm - Er hat es schon wieder getan: Künstler Kai Wohlgemuth alias Uzey hat das nächste Corona-Motiv gesprüht.

Mit seiner Super-Krankenschwester mit Supermann-Logo und Schutzmaske und einem Spiderman-Graffiti, ebenfalls mit Atemschutz, erlangte Kai Wohlgemuth in Corona-Zeiten internationale Beachtung.

Nun sind ein Super-Schwimmmeister und ein überdimensionales Seepferdchen-Abzeichen in seiner Open-Air-Galerie hinzugekommen. Zu sehen sind die jüngsten Arbeiten auf einer Garagenwand auf dem Parkplatz 2 am Maximare (Eingang HSV-Stadion).

Beckenrandheld als Superman

Dort hingekommen sind sie natürlich nicht zufällig. Christian Fecke vom Maximare-Marketing war die weiße Garagenwand zu trist und trat mit Wohlgemuth in Verbindung. Der entwarf ein Motiv, das zu den Aqua-Welten passt: einen Schwimmmeister als Beckenrandheld, dem ein Superman-S gebührt, weil auch er ein Retter ist. Das Seepferdchen-Emblem tragen ungezählte Kinder mit Stolz auf Badehosen und -anzügen.

„Für die echten Helden": Dankeschön-Graffiti an alle Coronahelden aus dem Gesundheitswesen

Und wenn in diesen Tagen über Unterstützung von Kulturschaffenden geredet wird, ist dieses Projekt ein praktisches Beispiel dafür. Denn auch Wohlgemuth sind durch die Corona-Krise zahlreiche Aufträge weggebrochen.

Coronavirus in Hamm - weitere Infos:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare