Corona in Hamm: Das ist der neue Fahrplan für Schulen

+

Der Betrieb an den Grund- und Förderschulen in NRW und damit auch in Hamm wird am Donnerstag, 7. Mai, wieder aufgenommen. Das wurde am Donnerstagmittag per Mail vom NRW-Schulministerium mitgeteilt.

Hamm - Zunächst sollen nur die Mädchen und Jungen der vierten Klassen zur Schule kommen. Dies betrifft den Donnerstag und Freitag. Ab Montag, 11. Mai, sollen dann in einem tageweise rollierenden System die Kinder aller Jahrgangsstufen der Grund- und Förderschulen wieder zur Schulen gehen können. Pro Werktag soll ein Jahrgang beschult werden. Ein Schichtbetrieb, bei dem an einem Tag unterschiedliche Schülergruppen verschiedener Jahrgänge zu unterschiedlichen Tageszeiten in die Schule kommen, soll ausgeschlossen werden.

Das rollierende System wird zur Folge haben, dass aufgrund von Ferien und Feiertagen jedes Kind nicht immer am gleichen Wochentag beschult wird. Um Eltern dennoch eine Planungssicherheit für die letzten sieben Schulwochen zu geben, sollen die Schulen verpflichtet werden, einen Unterrichtsplan für alle Jahrgänge für die Zeit bis zu den Sommerferien zu erstellen.

Der Umfang des Unterrichts an Präsenztagen hänge wesentlich von den Möglichkeiten der einzelnen Schule ab, heißt es weiter aus Düsseldorf. Der Präsenztag solle gleichwohl für die Kinder als ganztägiges Angebot - also auch unter Einbindung der Mitarbeiter im Ganztag - konzipiert werden.

Für weitere Infos aus NRW zu diesem Thema klicken Sie bitte hier.

Coronavirus in Hamm - weitere Infos:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare