Tägliches Update

Coronavirus in Hamm: Die Lage am Mittwoch - Pflichttests an Schule laufen

Symbolbild.
+
Symbolbild.

Hamm - Trotz einer Neuinfektion ist die Zahl derer, die aktuell in Hamm das Coronavirus in sich tragen, gesunken.

Nach Angaben eines Stadtsprechers lagen am Mittwochmittag (Stand: 12 Uhr) Informationen zu 24 akut Infizierten beim Gesundheitsamt der Stadt vor. 10 von ihnen sind weiblich, 14 sind männlich. Insgesamt ist ein Fall weniger in der Statistik aufgeführt, weil gleich zwei Hammer bei einer gleichzeitig bekannt gewordenen Neuinfektion seit Dienstag als genesen gelten.

Infizierter war schon in Quarantäne

Der neu Infizierte ist ein Mann im Alter zwischen 40 und 49 Jahren. Er war bereits als Kontaktperson der Kategorie I einer anderen infizierten Person in Quarantäne. Er hat sich vermutlich außerhalb Hamms angesteckt.

Nach wie vor werden drei Personen stationär in einem Hammer Krankenhaus behandelt. Keine davon aber auf der Intensivstation.

661 Hammer gelten inzwischen als gesundet. 335 von ihnen sind weiblich, 326 sind männlich.

Lehrerin infiziert - deutlich mehr Quarantäne-Fälle

Deutlich mehr Menschen als noch am Mittwoch müssen sich in der vom Gesundheitsamt angeordneten und überwachten häuslichen Quarantäne aufhalten. Am Mittwochmittag waren es 459 Personen in Isolation - 71 mehr als Dienstag.

Das hängt vor allem damit zusammen, dass eine Lehrerin an der Josefschule in Heessen positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Die drei Klassen, die sie im kritischen Infektionszeitraum unterrichtete und zwei Fördergruppen wurden bei Bekanntwerden des Ergebnisses bei der Stadt am Dienstag sofort ebenfalls unter Quarantäne gestellt. 

Freiwilliger Test am Donnerstag

Am Mittwoch erfolgen die Pflichttests dieser 67 Kinder, am Donnerstag können sich alle weitere Mitglieder der Schulgesellschaft - also Schüler, Lehre, Mitarbeiter - auf freiwilliger Basis an der Alfred-Fischer-Halle auf das Coronavirus testen lassen.

6.266 Hammer sind seit Beginn der Pandemie aus Beobachtung entlassen worden. 13.857 Proben sind mittlerweile an den Corona-Mobilen und an der Alfred-Fischer-Halle genommen worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare