Tägliches Update

Coronavirus in Hamm: Klare Entspannung trotz Neuinfektion im Seniorenheim

Symbolbild.
+
Symbolbild.

Hamm - Die Coronafallzahlen in Hamm gehen rapide zurück. Derweil gibt es eine weitere Betroffene in St. Stephanus.

Am Freitagmittag waren noch 28 Personen mit dem Virus infiziert (18 weiblich, 10 männlich). Das waren zehn weniger als am Donnerstag. Dennoch war ein neuer Fall bekannt geworden.

Dieser betrifft eine über 90-jährige Bewohnerin des Seniorenheims St. Stephanus in Heessen. Die Infektion war durch den jüngsten Reihentest in der Einrichtung bekannt geworden. Bei wem sie sich angesteckt habe, sei noch unklar, sagte Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann.

Virus weiter in der Einrichtung?

Es sei aber davon auszugehen, dass das Virus weiterhin in der Einrichtung verbreitet sei. Die regelmäßigen Reihentest von Bewohnern und Mitarbeitern würden fortgesetzt. Die nächste Testung erfolge am Montag und Dienstag.

Fünf Personen wurden am Freitag stationär im Krankenhaus behandelt, zwei davon auf einer Intensivstation. Es handelt sich um zwei jeweils über 80 Jahre alte Frauen.

Noch 400 Personen in Quarantäne

632 Personen aus Hamm galten als genesen (316 weiblich, 316 männlich).

400 Personen befanden sich in amtlich angeordneter Quarantäne; 5.769 hatten diese bis dato hinter sich. An den beiden Corona-Mobilen und an der Alfred-Fischer-Halle wurden im Lauf der Pandemie 12.535 Proben genommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare