Kein Polizeieinsatz wegen Corona-Partys in Hamm

Auch in Hamm gab es mancherorts "Corona-Party" - allen Warnungen zum Trotz.
+
Auch in Hamm gab es mancherorts "Corona-Party" - allen Warnungen zum Trotz.

Nicht nur Nichtwissen treibt viele Hammer trotz heftiger Corona-Warnungen in Gruppen zusammen. So manchem darf man durchaus Vorsatz unterstellen.

Hamm – Unter anderem auf dem Hügel am Exerzierplatz hatten sich zahlreiche junge Leute getroffen, getrunken, gefeiert und munter und lautstark "Corona Grün" gegrölt. Die Polizei wurde am Wochenende gleichwohl nicht zu Einsätzen wegen "Corona-Partys" gerufen. Inzwischen sind Treffen dieser Art untersagt.

Versichert wurde seitens der Ordnungshüter ferner, dass alle notwendigen Vorsorgemaßnahmen gegen die Verbreitung des Virus unter den Polizeibeschäftigten getroffen würden. Wer Straftaten nicht persönlich anzeigen möchte, kann dies auch online über die Adresse https://polizei.nrw/internetwache tun.

Alle aktuellen Infos zum Thema Coronavirus in NRW und Hamm finden Sie hier in unserem Sonderressort.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare