Becken schon befüllt

Corona-Lockerungen bald möglich: Wann öffnen in Hamm die Freibäder?

Für Sportschwimmer könnten die Hammer Freibäder schon in Kürze öffnen - wenn die Inzidenz weiter unter 100 bleibt.
+
Für Sportschwimmer könnten die Hammer Freibäder schon in Kürze öffnen - wenn die Inzidenz weiter unter 100 bleibt.

Schwimmer müssen sich in Hamm noch ein wenig gedulden, bis sie in den beiden Freibädern in Berge und im Selbachpark wieder ihre Bahnen ziehen können. Das ist der Plan für die Öffnung.

Hamm/Werl/Drensteinfurt – Dabei ist das Wasser in den Becken bereits eingelassen und das Hygiene- und Öffnungskonzept der Stadtwerke steht, erklärte Stadtwerke-Sprecherin Cornelia Helm auf WA-Anfrage. Nur beheizt werden die gefüllten Becken noch nicht. Das sei allerdings schnell geändert, sobald eine Öffnung möglich ist, so Helm. (News zum Coronavirus in Hamm)

StadtHamm
BundeslandNordrhein-Westfalen
Einwohner179.111 (2019)

Freibäder Hamm: Abstimmung über Öffnungszeitpunkt läuft

Einziger Knackpunkt also: Die Inzidenz. Erst wenn der Wert an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen unter 100 liegt, dürfen die Bäder für negativ Getestete, Genesene und doppelt Geimpfte öffnen. Über den - zeitnahen - genauen Termin im Falle einer Aussetzung der für Hamm noch geltenden Bundesnotbremse laufe aktuell die Abstimmung mit der Stadt Hamm, sagte Helm. Frühestens ab dem kommenden Donnerstag sind mit Blick auf den noch laufenden Countdown für die fünf Tage unter der 100er-Inzidenz wegen des Feiertags weitere Lockerungen möglich.

In den Nachbarkreisen Soest und Warendorf lag die Inzidenz zuletzt schon deutlich niedriger als in Hamm. Deshalb öffnen dort die Freibäder schon eher als in Hamm.

Freibad Werl nach Pfingsten wieder offen

In Werl peilt man eine Öffnung des Freibads nach Pfingsten an. Dort ist sogar ein Aufenthalt auf der Liegewiese im Bereich des Möglichen, sollte die Inzidenz dauerhaft unter 50 liegen. Maximal dürften sich zeitgleich 500 Gäste im Bad aufhalten. Vor Corona waren es an Spitzentagen bis zu 3.000 Besucher. Auch für die Becken und Duschen gab es vergangenen Sommer Obergrenzen.

„Grundsätzlich streben wir an, möglichst schnell zu starten“, sagte Bad-Geschäftsführer Ulrich Canisius, der allerdings auf etwas Verlässlichkeit bei den Zahlen setzt. „Es macht keinen Sinn, wenn wir nach drei Tagen wieder zurückrudern müssen.“

Erlbad Drensteinfurt öffnet bereits am Samstag

Bereits an diesem Samstag, 22. Mai, um 8 Uhr dürfen Schwimmbegeisterte wieder im Drensteinfurter Erlbad ihre Runden ziehen. Möglich wird die Öffnung durch die Anerkennung des Kreises Warendorf als Modellkommune. Voraussetzung ist jedoch die Einhaltung hoher Corona-Sicherheitsvorkehrungen. Schon ab dem heutigen Freitag beginnt der Kartenvorverkauf. Wie schon im letzten Jahr bleibt die Anzahl der Besucher, die gleichzeitig das Erlbad besuchen dürfen, auf 500 Personen begrenzt.

Willkommen seien laut Bürgermeister Carsten Grawunder im Erlbad ausdrücklich nicht nur große und kleine Besucher aus Stewwert, sondern auch auswärtige Badbesucher (www.drensteinfurt.de/erlbadbuchung).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare