Tägliches Update

Coronavirus in Hamm: Die Fallzahlen am Sonntag - Entwicklung mit klarer Tendenz

+

Hamm - Auch am Sonntag hält der positive Trend an: Es gibt nach wie vor immer weniger mit dem Coronavirus Infizierte in Hamm.

Stand 12 Uhr waren es am Sonntag noch 36 wie ein Stadtsprecher auf WA-Anfrage mitteilte. Das sind noch einmal zwei weniger als am Samstag. 20 Frauen und 16 Männer sind akut betroffen. 30 von ihnen zeigen so milde Symptome, dass sie ihre Erkrankung an Covid-19 zuhause auskurieren.

Weiterhin sind sechs Personen zur stationären Behandlung in einem der drei dafür vorgesehenen Krankenhäuser in Hamm. Kein Corona-Patient liegt mehr auf der Intensivstation.

Mehr als 400 Genesene

Die Zahl der Genesenen hat am Sonntag durch den erfreulichen Rückgang der Akutfälle erstmals die 400er-Marke überschritten. 401 Hammer gelten inzwischen als gesundet. 218 von ihnen sind weiblich, 183 männlich.

Für 180 Menschen (sechs weniger als am Samstag) gilt nach wie vor die vom Gesundheitsamt überwachte Quarantäne. Entweder sind sie selbst erkrankt oder eine engere Kontaktperson und müssen deshalb mindestens 14 Tage lang zuhause bleiben.

2.897 Hammer sind aus dieser Isolation inzwischen entlassen worden. Sie dürfen sich wieder frei bewegen.

Keine Tests an den Mobilen

An den beiden Coronamobilen sind derweil keine neuen Tests durchgeführt worden. Die Zahl, die die Stadt mitteilte, blieb deshalb mit 4.848 Proben die gleiche wie am Samstag. Am Samstag waren noch 150 Tests durchgeführt worden. Mit Ergebnissen ist Anfang der Woche zu rechnen. 

Coronavirus in Hamm - weitere Infos:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare