Tägliches Update

Coronavirus in Hamm: Die aktuellen Fallzahlen am Samstag

+
Die Corona-Fallzahlen in Hamm sind am Samstag entspannt.

Trotz dreier Neuninfektionen bleibt die Corona-Situation in Hamm auch am Samstag recht entspannt.

Hamm - Der Stadt Hamm lagen am Samstagmittag (Stand 12 Uhr) Informationen über acht akut mit dem Virus infizierte Personen in Hamm vor. Eine Person gilt seit dem Vortag als genesen, binnen 24 Stunden wurden drei neue Fälle bekannt. Von den Gesamtbetroffenen sind vier weiblich und vier männlich.

Einem Stadtsprecher zufolge handelt es sich bei den neuen Fällen um eine Frau über 30 und ihren Sohn (über 10) sowie einen Mann über 20 Jahre. Sie alle seien infiziert aus dem Urlaub nach Hamm zurückgekehrt; der Mann habe aber keine Verbindung zu der Frau und ihrem Sohn.

Zu den Testungen in der Kita "Unter dem Regenbogen" am Maxipark wurden am Samstag keine neuen Informationen bekannt. Mit aussagekräftigen Daten rechnet die Stadt am Sonntag. Nach jüngstem Stand ist dort eine Erzieherin mit Corona infiziert, drei der vier Gruppen wurden zwangsgetestet, und die Einrichtung bleibt vorsichtshalber mindestens noch am Montag geschlossen. Je nach Aussage der Testdaten kann sich die Wiedereröffnung weiter verzögern.

Die weiteren Corona-Daten am Samstag:

Von den acht derzeit Infizierten aus Hamm wird einer derzeit im Krankenhaus behandelt. Aus Vorsichtsgründen wurde für 267 Personen derzeit eine häusliche Quarantäne verfügt; das sind 12 mehr als am Freitag. 4642 Hammer haben die Erfahrung seit März bereits gemacht und wurden wieder entlassen. Die Corona-Mobile wurden bis heute für 9121 Proben genutzt.

549 Menschen gelten stadtweit als von einer Corona-Infektion genesen (277 weiblich, 273 männlich).

Krankenhäuser bereit für zweite Welle

Geringe Infektionszahlen, kaum noch Patienten im Krankenhaus: Wer auf die nüchternen Zahlen schaut, könnte zu dem Schluss kommen, die Hammer Krankenhäuser könnten schon bald gänzlich zum Alltagsgeschäft der Zeit vor der Corona-Pandemie zurückkehren. Das sei ein Trugschluss, betonen führende Mediziner.

Coronavirus in Hamm - weitere Infos:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare