Tägliches Update

Coronavirus in Hamm: Das sind die Fallzahlen am Mittwoch

+

Hamm - Die Zahl der Corona-Infizierten ist in Hamm weiter rückläufig.

Nach Angaben eines Stadtsprechers sind - Stand: 12 Uhr - derzeit 31 Personen akut mit dem Coronavirus infiziert. 13 von ihnen sind weiblich, 18 männlich. Im Gegensatz zu Dienstag hat es eine Neuinfektion gegeben. Es handelt sich dabei nach Angaben der Stadt um einen Mann (über 20 Jahre alt). Der Betroffene habe Kontakt zu einem zuvor Infizierten gehabt. Die Infektionskette ist hier also klar.

Acht Hammer gelten neu als genesen. Damit stieg die Zahl der Gesundeten über 500. Genau genommen sind es aktuell 502. Von ihnen sind 258 weiblich und 244 männlich. 

Zahl der Quarantäne-Fälle nimmt ab

Die Zahl der Menschen in der amtlich überwachten Quarantäne ist genauso wie die Zahl der akut betroffenen zurückgegangen. Am Mittwochmittag waren es noch 324 - 31 weniger als noch am Dienstag. 3.794 Hammer wurden aus der Isolation inzwischen wieder entlassen. 

Weiterhin werden drei Tönnies-Mitarbeiter in einem Krankenhaus behandelt. Einer von ihnen, ein Mann, der über 50 Jahre alt ist, liegt auf der Intensivstation.

An den Corona-Mobilen sind derweil 8.592 Proben genommen worden.

Fast 11.000 Corona-Tests in Hamm

Inzwischen ist ein nennenswerter Teil der Hammer Stadtbevölkerung auf das Coronavirus getestet worden. Gut 10.800 Coronatests wurden seit Beginn der Pandemie allein von der Stadt durchgeführt. 5.500 entfallen auf Senioren- und Pflegeheime, 1.772 auf Schulen. Dazu kommen rund 2.300 von den Massentestungen bei Westfleisch.

Nicht enthalten in dieser Statistik sind Tests durch Hausärzte, Krankenhäuser oder am Behandlungszentrum der Kassenärztlichen Vereinigung an der St. Barbara-Klinik. Diese Probenentnahmen dürften noch einmal mehrere Tausend ausmachen.

Die vielen Tests an Schulen haben die Stadtverwaltung inzwischen zu der Erkenntnis kommen lassen, dass diese Einrichtungen keine Übertragungshotspots sind. Deshalb wird das Vorgehen bei Corona-Fällen innerhalb der Schülerschaft nach den Ferien angepasst

Coronavirus in Hamm - weitere Infos:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare