Unter 80 akut Infizierte

Coronavirus in Hamm: Die aktuellen Fallzahlen - Ergebnisse aus Altenheim erst Montag

+
In Hamm gibt es immer weniger Coronavirus-Infizierte.

[Update] Die Coronavirus-Infektionsfälle sinken in Hamm weiter. Inzwischen ist die 80er-Marke geknackt worden.

An der guten Tendenz könnte sich in den kommenden Tagen noch einmal etwas gravierend ändern: Noch stehen die Testergebnisse von rund 120 Bewohnern und Mitarbeitern des Altenheims St. Victor in Herringen aus. Mit den Resultaten wurde zunächst für Freitag-Nachmittag gerechnet.

Ein Stadtsprecher erklärte nun auf WA-Anfrage, dass sie Auswertung noch laufe. Erst am Wochenende sollen erste Ergebnisse eintrudeln. Die sollen dann gesammelt am Montag kommuniziert werden.

Die weitere Zahlen im Überblick

Hamm - 78 Personen sind - Stand: 12 Uhr - in Hamm akut mit dem Coronavirus infiziert. Das erklärte ein Stadtsprecher. Im Vergleich zum Donnerstag sind zwei neue Fälle bekanntgeworden. Beide stünden nicht in Verbindung mit Westfleisch, einem Altenheim oder einem Krankenhaus, sagte der Stadtsprecher. Sie hätten sich in privatem Rahmen angesteckt.

Nach wie vor genesen deutlich mehr Menschen als sich neu infizieren. Am Donnerstag hatte die Zahl der Infizierten noch bei 89 gelegen. Geht dieser Trend weiter, dürfte sich Hamm schnell dem Infektionslevel der umliegenden Kreise und Kommunen annähern. Derzeit liegt die Stadt noch deutlich darüber.

45 der derzeit Infizierten sind weiblich, 33 männlich. 65 von ihnen kurieren die Virus-Erkrankung zuhause in den eigenen vier Wänden aus. 13 sind so schwer erkrankt, dass sie in einem Krankenhaus behandelt werden müssen. Zwei positiv getestete Personen liegen aktuell auf der Intensivstation.

358 Genesene in Hamm

Glücklicherweise kam in den vergangenen Tagen kein neuer Todesfall hinzu. Bislang sind in Hamm 36 Personen im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung verstorben.

Als Genesene gelten mittlerweile 358 Personen. 192 sind weiblich, 176 männlich. Damit steigt die Gesamtzahl der Betroffenen auf 472.

In Quarantäne befinden sich noch 233 Erkrankte und Kontaktpersonen. 2802 dürfen sich nach der 14-tägigen Isolation wieder frei bewegen.

An den beiden Coronamobilen wurde am Donnerstag die 4.000er-Marke geknackt. 4.066 Tests sind inzwischen an den mobilen Testfahrzeugen vorgenommen worden.

Coronavirus in Hamm - weitere Infos:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare