Tägliches Update

Coronavirus in Hamm: Erster Todesfall seit Monaten - die Lage am Mittwoch

+
Symbolbild

Hamm - Die Zahl der Corona-Infizierten in Hamm geht trotz einer Neuinfektion deutlich zurück. Erstmals seit dreieinhalb Monaten ist eine positiv getestete Person gestorben.

Allen Warnungen und Besorgnis erregenden Prognosen über eine zweite Welle und etliche neue Fälle zum Trotz: Die Zahl der aktuell Infizierten mit dem Coronavirus in Hamm sinkt weiter deutlich. Nach Angaben eines Stadtsprechers waren am Mittwochmittag noch 46 Personen als Betroffene beim Gesundheitsamt gelistet. 26 von ihnen sind weiblich, 20 sind männlich.

Reiserückkehrerin aus Bosnien betroffen

Gleich zehn Personen wurden im Vergleich zu Dienstag neu als genesen registriert. Im Gegensatz dazu gab es eine Neuinfektion. Betroffen ist eine Frau, die zwischen 20 und 29 Jahren alt ist. Sie ist eine Reiserückkehrerin aus Bosnien und steckte sich vermutlich dort mit dem Coronavirus an.

Fünf Personen werden entweder als Vorsichtsmaßnahme oder wegen schwerwiegenderer Symptome aktuell stationär in einem Hammer Krankenhaus behandelt. Das sind zwei mehr als noch am Dienstag. Eine über 80 Jahre alte Frau liegt weiterhin auf der Intensivstation.

37. Tote: Frau stirbt in Seniorenheim

Erstmals seit dem 10. Mai ist in Hamm eine mit dem Coronavirus infizierte Person gestorben. Eine über 90 Jahre alte Frau starb bereits am Montagnachmittag im Seniorenheim St. Stephanus. Dort lag sie wegen ihrer Erkrankung isoliert von anderen Bewohnern. Sie habe mehrere schwerwiegende Vorerkrankungen gehabt, erklärte der Stadtsprecher.

Die Frau ist die 37. Person, die nachweislich mit dem Coronavirus infiziert war, bevor sie gestorben ist. In erster Linie starben in Hamm Menschen die entweder hoch betagt waren oder etliche Vorerkrankungen hatten. So war es auch beim bisher letzten Todesfall. Im Mai war ein über 50 Jahre alter Mann gestorben, der lange auf der Intensivstation betreut wurde und Vorerkrankungen hatte. In den Tagen zuvor waren bereits zwei andere Corona-Patienten verschieden.

Coronavirus in Hamm: Die Zahlen

Als genesen gelten derzeit unterdessen 613 Hammer. Von ihnen sind 307 weiblich und 306 männlich. In Quarantäne befinden sich aktuell 440 Personen - fünf mehr als noch am Dienstag. Aus der Beobachtung durch das Gesundheitsamt entlassen wurden 5.702 Menschen. 12.455 Proben sind mittlerweile an den Corona-Mobilen genommen worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare