Tägliches Update

Weniger Corona-Infizierte in Hamm - trotzdem erste Urlaubsrückkehrer positiv getestet

+

[Update] Hamm - Geht nun alles wieder von vorne los? Erinnerungen wurden am Freitag wach an jene März-Tage, als Hammer Skiurlauber aus ihren Winterurlauben in Österreich und Südtirol zurückgekehrt waren.

Sie hatten sich damals mit Covid-19 infiziert und das Virus in die Stadt getragen. Jetzt kehren die ersten Sommerurlauber zurück, und es gibt aus ihren Kreisen die ersten Infektionsfälle.

Wie ein Stadtsprecher am Freitagmittag erklärte, handelt es sich bei zwei der drei Neuinfizierten von Donnerstag um Urlaubsrückkehrer aus Osteuropa. Mit "sehr, sehr hoher Wahrscheinlichkeit" hätten sich diese beiden Männer (zwischen 40 und 50 beziehungsweise zwischen 50 und 60 Jahre alt)im Urlaub infiziert.

Ihre Urlaubsorte seien - wie viele weitere auch - vom Robert-Koch-Institut als Risikogebiete ausgewiesen. Sie hätten sich deshalb in Quarantäne befunden, Symptome gezeigt und seien nunmehr getestet worden.

Weitere Details in der kommenden Woche

Näheres zum Umgang mit Urlaubsrückkehrern will die Stadtverwaltung in der kommenden Woche mitteilen. Zu den beiden Hammern, die am Mittwoch als infiziert ausgemacht worden waren, kann weiterhin nichts zur Ansteckungsquelle gesagt werden.

Unterdessen lagen am Freitag - Stand: 12 Uhr - Informationen zu insgesamt 14 akut infizierten Personen vor. Drei von ihnen sind weiblich, elf männlich. Im Vergleich zu Donnerstag und erstmals seit einigen Tagen gab es diesmal keine bekannt gewordenen Neuinfektionen.

Vier Personen gelten dagegen neu als genesen, sodass die Zahl der akut Betroffenen um vier sank. Insgesamt sind mittlerweile 529 Hammer von einer Erkrankung an Covid-19 genesen. 270 sind weiblich, 259 männlich.

Die weiteren Corona-Zahlen

Drei Personen befinden sich zum gegenwärtigen Zeitpunkt zur stationären Behandlung in einem Krankenhaus. Keiner von ihnen muss auf der Intensivstation betreut werden.

Unverändert sind 122 Personen in Quarantäne. Sie dürfen ihre Wohnumgebung nicht verlassen. Aus dieser vom Gesundheitsamt angeordneten und überwachten Isolation sind inzwischen 4.151 Hammer wieder entlassen worden.

8.897 Proben sind an den Corona-Mobilen genommen worden.

Coronavirus in Hamm - weitere Infos:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare