Unterstützung für gefährdete Bürger: Einkaufshilfe im Hammer Westen

+
Im Hammer Westen gibt es jetzt Unterstützung beim Einkauf.

Zahlreiche Menschen können im Moment nicht einfach so einkaufen gehen. Doch es gibt viele andere, die sie ehrenamtlich unterstützen - nun auch im Hammer Westen.

Hamm – Im Hammer Westen gibt es nun eine Einkaufshilfe für all diejenigen, die durch das Coronavirus besonders gefährdet sind und Alltagsangelegenheiten nicht mehr selber erledigen sollen oder dürfen.

Besonders angesprochen sind mit dem Angebot

  • Senioren (über 60)
  • chronisch Kranke
  • Vorerkrankte, die zur Risikogruppe gehören

Ehrenamtliche erledigen dann Einkäufe oder übernehmen wichtige Botengänge. Organisiert wird die Nachbarschaftshilfe vom Stadtteilbüro Hamm-Westen zusammen mit dem Evangelischen Gemeindebezirk West, der katholischen Gemeinde St. Laurentius, der Stadtteiljugendarbeit Hamm Westen, der IG Westen, der Sultan Ahmet Moschee / Ditib-Türkisch Islamische Gemeinde zu Hamm und dem Amt für Soziale Integration der Stadt Hamm.

Hier geht's zum Angebot

Wer Hilfe benötigt oder Hilfe anbieten möchte, kann sich an das Stadtteilbüro Hamm-Westen wenden unter Telefon 0170/4910 396 oder per Mail an westen@ksd-sozial.de.

Coronavirus in Hamm - weitere Infos:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare