Zwei neue Infektionen

Coronavirus in Hamm: Das sind die neuen Zahlen am Samstag

+

Es gibt neue Fallzahlen des Coronavirus für Hamm. Im Vergleich zum Vortag gibt es zwei neu infizierte Personen, keine weiteren Todesfälle und die Zahl der Genesenen steigt leicht an.

Hamm - Nach offiziellen Angaben sind der Stadt Hamm am Samstag um 12 Uhr 128 akut mit Corona infizierte Personen bekannt gewesen; damit gab es zwei Neuinfizierungen im Vergleich zu Freitag. 75 der Infizierten sind weiblich, 53 männlich. Von den aktuell Infizierten liegen 26 im Krankenhaus (davon 7 auf Intensivstationen - 3 Frauen, 4 Männer), die restlichen Infizierten kurieren sich zuhause aus. Insgesamt müssen derzeit 372 Hammer in häuslicher Quarantäne ausharren. Zu den bislang insgesamt 31 Toten mit nachgewiesener Infektion kam - wie schon am Freitag - auch am Samstag niemand hinzu.

Demgegenüber gelten derzeit 291 Menschen in Hamm als genesen (152 weiblich, 139 männlich).

Insgesamt sind bereits 2286 Personen durch das Corona-Mobil der Stadt Hamm getestet worden.

(Hier klicken für die Zahlen von Freitag.)

Coronavirus in Hamm - weitere Infos:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare