Coronavirus in Hamm: Lockerungen machen sich bislang nicht in Fallzahlen bemerkbar - Die Zahlen von Mittwoch

+

Die Corona-Fallzahlen in der Stadt Hamm haben sich gegenüber Dienstag nur wenig verändert. Lockerungen machen sich in Fallzahlen bisher nicht bemerkbar. Keine weiteren Todesfälle.

Hamm - Die seit eineinhalb Wochen geltenden Lockerungen der Corona-Auflagen machen sich zumindest bislang nicht in den Fallzahlen bemerkbar. Am Mittwoch, Stand 12 Uhr, waren in Hamm 138 Personen als akut Infizierte registriert. Das war der niedrigste Wert seit Anfang April. 84 von ihnen sind weiblich, 54 männlich. (Zum Vergleich hier klicken für die Zahlen von Dienstag.)

Weitere Todesfälle hatte es nicht gegeben. Die Zahl der Coronatoten lag in Hamm weiter bei 31.

Seit Dienstagmittag hatten sich fünf Hammer neu infiziert. Die Zahl der Genesenen war erstmals doppelt so hoch wie die der Akutfälle. 276 Personen - 140 Frauen und 136 Männer - hatten die Virusinfektion hinter sich. Seit dem ersten in Hamm offiziell bekanntgewordenen Fall (12. März) hatten sich in Hamm 445 Personen mit dem Virus angesteckt.

Aus der Gruppe der akut Infizierten befanden sich 107 zu Hause. 31 wurden im Krankenhaus behandelt, fünf davon auf einer Intensivstation. 666 Hammer befanden sich in amtlich angeordneter Quarantäne. Am Coronamobil wurden mittlerweile 2141 Tests durchgeführt.

Coronavirus in Hamm - weitere Infos:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare