Update am Mittwoch

Aktuelle Corona-Zahlen für Hamm: Es geht weiter abwärts

Coronavirus in Hamm: Die Fallzahlen am Dienstag - Stadt bald coronafrei?
+
Symbolbild

Die tatsächlichen Corona-Zahlen in Hamm können die vielerorts geäußerten Befürchtungen eines Neuauflammens nach vor nicht stützen. Es geht weiter abwärts - im positiven Sinn.

Hamm - Am Mittwochmittag waren der Stadt nur noch neun akut mit Corona infizierte Personen bekannt. Das sind nochmals drei weniger als am Vortag. Von diesen neun sind fünf weiblich und vier männlich. Neuinfektionen wurden nicht bekannt. 428 Hammer gelten als genesen, von ihnen sind 233 weiblich und 195 männlich.

Nurmehr zwei Hammer Infizierte werden aktuell in Krankenhäusern behandelt, die Intensivstationen beherbergen keine Corona-Patienten.

Insgesamt 3093 Personen wurden in Hamm in den vergangenen Wochen aus einer angeordneten häuslichen Quarantäne entlassen. Derzeit müssen sich noch 41 Hammer aus Vorsichtsgründen zuhause aufhalten.

Mit Hilfe der Corona-Mobile wurden in Hamm inzwischen genau 5074 Proben durchgeführt.

Strenge Schutzmaßnahmen in Bädern

Auch wenn die Zahlenentwicklung keine Dramatik ausdrückt, sprechen die Sicherheitsvorkehrungen in öffentlichen Bereichen doch eine Sprache der Vorsicht. Deutlich wird das aktuell etwa beim Blick auf die Auflagen der Hammer Frei- und Hallenbäder. Die wirtschaftlichen Konsequenzen der Corona-Pandemie zeigen sich eindrucksvoll in den Mai-Zahlen der Hammer Arbeitsagentur.

Coronavirus in Hamm - weitere Infos:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare