Tägliches Update

Hammer Pflegeschüler positiv auf Corona getestet - Freitags-Zahlen

+

[Update] Das Corona-Infektionsgeschehen in Hamm stellt sich am Freitag weiterhin als ziemlich unauffällig dar. Eine interessante Nachricht kommt derweil aus Ahlen nach Hamm.

Hamm - Die Zahl der registrierten akut Corona-Infizierten in der Stadt Hamm liegt weiterhin bei nur 7 (3 weiblich, 4 männlich). Eine Neuinfektion wurde bis Freitagmittag nicht bekannt (mehr dazu weiter unten). In den Krankenhäusern wird aktuell kein Corona-Patient aus Hamm behandelt. 39 Hammer müssen derzeit noch in angeordneter häuslicher Quarantäne ausharren; insgesamt 3161 durften diese im Lauf der Zeit wieder verlassen. 

Als offiziell von einer Coronavirus-Infektion genesen gelten in Hamm 436 Menschen (238 weiblich, 198 männlich). Insgesamt 5794 Tests wurden mit den beiden Corona-Mobilen durchgeführt.

Pflegeschüler positiv auf Covid-19 getestet

Zu den drei Neuinfektionen der vergangenen Tage gab es von Seiten der Stadt Hamm am Freitag keine weiteren Informationen. In einem der Fälle kann jedoch der Kreis Warendorf weiterhelfen: Eine der drei betroffenen Personen ist nämlich ein Schüler des Fachseminars für Pflege- und Gesundheitsberufe „Haus der Pflege“ in Ahlen. Das entsprechende Testergebnis mit positivem Befund habe am Mittwochnachmittag vorgelegen, teilte die Pressestelle der Kreisverwaltung am Freitag mit. Die erkrankte Person wohne in Hamm.

23 Mitschülerinnen und Mitschüler aus der Klasse seien umgehend unter Quarantäne gestellt worden, heißt es. 18 von ihnen wohnen im Kreis Warendorf. Sie wurden am heutigen Freitag auf Corona getestet. Testergebnisse liegen voraussichtlich Anfang nächster Woche vor. Die Schule hat vorsorglich vorübergehend den Unterricht eingestellt.

Weitere Lockerungen stehen ab Montag an

Die nächste Stufe der Corona-Lockerungen wird am kommenden Montag auch in Hamm gezündet. Das dürfte für viele Bereiche einen ordentlichen Schub hin zu mehr Normalität bedeuten. Einen Überblick haben wir Sie hier online.

Wie sich das Virus in von Hamm verbreitete

Das Coronavirus ist in Hamm hauptsächlich in Familien, Seniorenheimen und durch Urlaubsrückkehrer verbreitet worden. Arbeitskollegen und Freundeskreise spielen nach Einschätzung der Stadt eine geringere Rolle. Das geht aus der Nachverfolgung von Kontaktpersonen der Infizierten hervor. Kindergärten und Schulen waren in der Corona-Zeit bislang keine Infektionsherde.

Coronavirus in Hamm - weitere Infos:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare