Die aktuellen Zahlen am Donnerstag

Kein Corona-Rückschlag in Hamm - Weitere Ergebnisse bestätigen das

+

[Update] Kein Corona-Rückschlag in Hamm. Was am Mittwoch bereits in weiten Teilen feststand, ist nunmehr Gewissheit.

Hamm - Der Massentest von 1150 Mitarbeitern des Westfleisch-Unternehmens in Uentrop ist komplett unauffällig verlaufen. Nicht ein einziger Mitarbeiter hat das Virus in sich. Die letzten 150 Testergebnisse lagen am Donnerstagnachmittag vor.

"Wir sind natürlich froh darüber", sagte Stadtsprecher Tom Herberg. Zudem gebe es keinen Raum für Spekulationen irgendwelcher Art, da die Test von Ärzten der Stadt und niedergelassenen Medizinern, nicht aber von dem Unternehmen selbst vorgenommen wurden. Ein "Gschmäckle" könne so erst gar nicht aufkommen.

Corona in Hamm: Die Lage in den Altenheimen

Ebenfalls unauffällig bleibt die Lage in den Altenheimen. Auch dort waren am Wochenende mehrere hundert Tests durchgeführt worden. Drei positive Ergebnisse gab es für Bewohner des Seniorenheims "An der Kreuzkirche"; St. Stephanus in Heessen und St. Agnes in der Mitte waren coronafrei. An diesem Stand änderte sich Donnerstag nichts.

14 Testergebnis trafen ein - allesamt negativ. 24 Ergebnisse standen auch Donnerstag noch aus.

Im neuesten Verdachtsfall, bezogen auf das Altenheim St. Victor in Herringen, wo am Mittwoch alle 65 Mitarbeiter und 63 Bewohner getestet worden waren, gab es keinen neuen Sachstand. Die Ergebnisse werden frühestens am Freitag erwartet.

Corona in Hamm: Die allgemeine Entwicklung

Alles in allem ist die Zahl der Corona-Fälle in Hamm weiter rückläufig. Erstmals seit Mitte März wurde am Donnerstag (Stand 12 Uhr) nun auch die 90er Marke unterschritten. Bei 89 Personen (52 weiblich, 37 männlich) war das Virus noch offiziell nachgewiesen. Das waren drei weniger als am Mittwoch. Neuinfektionen waren in den letzten 24 Stunden nicht hinzugekommen.

Lediglich 15 Personen mussten noch im Krankenhaus behandelt werden, zwei davon (ein Mann, eine Frau) auf einer Intensivstation.

Offiziell nachgewiesen wurde das Virus bislang bei 470 Personen. Genesen waren am Donnerstag 345 Hammer (184 Frauen, 161 Männer). 36 Menschen sind gestorben.

Auch die Zahl der in Quarantäne befindlichen Hammer nimmt weiter ab. 247 Personen befanden sich am Donnerstag in der Isolation, 24 weniger als am Mittwoch.

An den beiden Corona-Mobilen wurden bislang 3921 Tests durchgeführt.

Coronavirus in Hamm - weitere Infos:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare