Neues Angebot

Über 100 Hammer nutzen Impfmöglichkeit beim Stadtbummel - hier hält der Corona-Impfbus als nächstes

Das mobile Impfzentrum: Auch am Donnerstag steht der Impfbus vor dem Hauptbahnhof, am Freitag dann in Heessen.
+
Das mobile Impfzentrum: Auch am Donnerstag steht der Impfbus vor dem Hauptbahnhof, am Freitag dann in Heessen.

Beim Thema „Impffortschritt“ sind augenscheinlich auch in Hamm keine Riesensprünge mehr zu erwarten. Das zeigte sich auch am Mittwoch, als erstmals der seit Tagen angekündigte Impfbus vor dem Hauptbahnhof Station machte. Von 9 bis 18 Uhr konnte sich dort jedermann ohne Termin impfen lassen – bequemer geht es also kaum.

Hamm – 104 Personen nahmen letztlich das Angebot (Stand 16.30 Uhr) wahr. Das waren immerhin zweieinhalb Mal so viele Impfwillige wie am Impfzentrum gezählt wurden (39). Anders als angekündigt, wurden das Vakzin von Biontech und der Einmal-Impfstoff von „Johnson&Johnson“ verabreicht. (News zum Coronavirus in Hamm)

Impfbus steht am Bahnhof vor Rewe und an Parks

An diesem Donnerstag wird die Aktion vor dem Bahnhof erneut von 9 bis 18 Uhr stattfinden. Am Freitag wird der Impfbus dann bei Rewe Krummenerl an der Ahlener Straße 132 in Position gehen. Am Samstag läuft die Aktion am Haupteingang des Maxiparks, am Sonntag vor dem Tierpark und am Montag auf dem Parkplatz an den Zentralhallen. Geimpft wird ebenfalls jeweils von 9 bis 18 Uhr.

Auch im weiteren Verlauf der kommenden Woche soll der Impfbus eingesetzt werden. Der „Fahrplan“ war am Mittwoch aber noch nicht mit allen Beteiligten abgestimmt.

Vollständigen Impfschutz haben mittlerweile 84.404 Personen aus Hamm. Bis Dienstagabend wurden in Hamm 184.265 Impfungen verabreicht. Davon waren 105.406 Erst- und 78.859 Zweitimpfungen. Die Differenz zwischen den Zweit- und den vollständig Geimpften erklärt sich durch die Gabe von „Johnson&Johnson“-Impfstoff, welcher nur einmal verabreicht werden muss.

Impfzentrum auch ohne Termin nutzbar - eingeschränkte Zeiten

Seit Montag, 19. Juli, bis einschließlich Donnerstag, 29. Juli, öffnet das Impfzentrum an der Friedensschule erst um 14 Uhr. Letzter Einlass ist dort um 18.30 Uhr (Betriebszeit bis 20 Uhr). Auch dort können Impfwillige erscheinen, ohne vorab einen Termin vereinbart zu haben.

Ab Freitag, 30. Juli, soll das Impfzentrum dann wieder – wie vor den Sommerferien – von 8 Uhr bis 18.30 Uhr öffnen. Hintergrund ist, dass dann für viele Hammer Bürger die Zweitimpfungen anstehen, sodass wieder viele „gebuchte Impfungen“ vorgenommen werden.

Ende September werde das Impfzentrum dann planmäßig geschlossen, kündigt die Stadtverwaltung an. Während der derzeitigen Öffnungszeiten würden im Impfzentrum nur noch zwei bis drei An- und Abmeldestellen sowie Impfstraßen betrieben. Hierbei werde in allen Bereichen Personal eingespart. Derzeit seien rund 30 Mitarbeiter im Impfzentrum beschäftigt. Je nach Terminlage und Tagesandrang würden die Impfstraßen und Mitarbeiteranzahl angepasst.

KVWL passt Vergütung „haarklein“ an

Wie viel Geld durch den reduzierten Betrieb eingespart wird, ließ sich am Mittwoch nicht ermitteln. Die Impfärzte der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) erhalten einen Stundensatz von 150 Euro. Im Moment seien im Hammer Impfzentrum drei Ärzte im Einsatz. Beim Volllastbetrieb seien es sieben gewesen, teilte die KVWL mit. Die tatsächlich geleistete Arbeit werde genau erfasst. „Alles wird haarklein angepasst“, sagte KVWL-Sprecherin Vanessa Pudlo auf WA-Nachfrage.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare