Antragsflut in der Corona-Krise

Allein in Hamm haben tausende Unternehmen Kurzarbeit angezeigt

In Hamm gibt es eine Antragsflut für Kurzarbeitergeld.
+
In Hamm gibt es eine Antragsflut für Kurzarbeitergeld.

Damit Betriebsinhaber im Zuge der Corona-Krise möglichst reibungslos und rasch das Kurzarbeitergeld erhalten können, bittet die Agentur für Arbeit Recklinghausen um Beachtung einiger wichtiger Hinweise. „Es geht um Existenzen, die zu retten sind“, heißt es.

Der Agentur für Arbeit kommt eine zentrale Rolle bei der Frage zu, wie spürbar die Corona-Pandemie für die Menschen in Hamm in finanzieller Hinsicht wird. Wie groß und damit auch schmerzhaft das Loch im Portemonnaie vieler Arbeitnehmer zwischenzeitlich ist, hängt auch davon ab, wie schnell die Anträge auf Kurzarbeitergeld bearbeitet und Leistungen ausgezahlt werden (siehe Hinweise unten im Artikel).

Fest steht: Die Agentur ist von der zwischenzeitlichen Antragsflut überrollt worden. Mehrere Tausend Vorgänge seien bislang bearbeitet worden, erklärten die beiden Agentur-Geschäftsführer Thomas Helm und Thomas Keyen auf WA-Anfrage. Ein nennenswerter Teil der 8000 Hammer Betriebe hat damit Kurzarbeit angezeigt. Das verdeutlicht, dass sich die Brüche durch die Krise durch alle Branchen ziehen. Und auch zahlreiche Firmen betroffen sind, die vorher kerngesund waren.

Wie groß das tatsächliche Ausmaß ist, könne allerdings erst mit drei Monaten Abstand gesagt werden. Denn: Beantragen können Firmen das Kurzarbeitergeld auch drei Monate rückwirkend, wenn sie den Bedarf angezeigt haben. Sie müssen das aber nicht tun, wenn sich die Lage wieder verbessert. Deshalb ist erst Mitte des Jahres klar, für wie viele Firmen und einzelne Arbeitnehmer Leistungen gewährt wurden – und in welcher Höhe.

So wird Kurzarbeitergeld schneller ausgezahlt:

  • Kurzarbeitergeld wird in zwei Phasen beantragt: Zunächst ist eine Anzeige auf Kurzarbeitergeld zu stellen, anschließend der Antrag.
  • Anträge sowie Anzeigen auf Kurzarbeitergeld können nur dann unmittelbar bearbeitet werden, wenn sie sorgfältig und vollständig ausgefüllt und unterschrieben eingereicht werden.
  • Werden die Formulare durch den Steuerberater ausgefüllt und unterschrieben, muss eine entsprechende schriftliche Vollmachtserteilung durch den Betriebsinhaber beigefügt werden.
  • Außerdem empfiehlt es sich zur leichteren Zuordnung von Unterlagen, auf jedem Schriftstück die Kurzarbeitergeld-Stammnummer anzugeben. Sollte diese nicht bekannt sein, ist die Betriebsnummer anzugeben.
  • Doppelt eingereichte Anträge verzögern die Bearbeitung sehr. Es reicht aus, die Anträge entweder postalisch oder per Fax oder über die eServices zu übermitteln.
  • Wer seinen Antrag online über die eServices stellen möchte, erhält wichtige Hinweise in den zugehörigen Videos auf www.arbeitsagentur.de.
  • Postalisch sind die Unterlagen an die Agentur für Arbeit Hamm, 59056 Hamm, zu richten.
  • Zur reibungslosen Bearbeitung ist es erforderlich, dass Betriebsinhaber an ihrer Geschäftsadresse Post erhalten und sichten können.
  • Ist Kurzarbeit für Ihren Betrieb kein Thema mehr? Dann teilen Sie dies der Agentur für Arbeit schriftlich mit und benennen Sie den letzten Monat, für den Sie noch Kurzarbeitergeld abrechnen möchten.
  • Alle Fragen rund um das Thema Kurzarbeit beantworten die Mitarbeiter telefonisch unter der kostenfreien Hotline 0800/4555520.

Coronavirus in Hamm - weitere Infos:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare