Impfbereitschaft ist hoch

Coronaimpfung in Krankenhäusern in Hamm: Personal zeigt hohe Bereitschaft

Impfstoff in Senioreneinrichtungen
+
Die Impfbereitschaft des Personals der Hammer Krankenhäuser ist hoch.

Viele Mitarbeiter der Hammer Krankenhäuser sind zur Coronaimpfung bereit. So will sich allein in der St.-Barbara-Klinik mehr als 70 Prozent des Personals impfen lassen.

Hamm – Die drei Hammer Krankenhäuser, in denen Corona-Patienten versorgt werden, gehen von einer hohen Impfbereitschaft ihrer Mitarbeiter aus. 72 Prozent der Beschäftigten an der St.-Barbara-Klinik würden sich gegen das Virus impfen lassen, sagte Chefarzt Dr. Rainer Löb. Das Evangelische Krankenhaus (EVK) und das St.-Marien-Hospital nannten keine konkreten Zahlen, bezeichneten die Bereitschaft aber als „hoch“.

Von den rund 1.500 EVK-Mitarbeitern habe sich die Mehrheit für die Impfung entschieden, sagte eine EVK-Sprecherin. Eine Lieferung von Impfdosen sei bereits angekündigt, man habe mithilfe des ärztlichen und pflegerischen Personals bereits alles Notwendige organisiert, um schnell mit den Impfungen beginnen zu können, und sehe sich bestens vorbereitet.

Coronaimpfungen in Hamm - Kliniken informierten Mitarbeiter intensiv

Auch im St.-Marien-Hospital sei die Impfbereitschaft erfreulich hoch, sagte eine Sprecherin des Krankenhauses. Sobald das Serum da ist, könne man mit der Impfung beginnen, es seien eigens vier Impfstraßen aufgebaut worden.

An allen drei Krankenhäusern hatte es umfangreiche Informationsangebote für das Personal gegeben. Dazu gehören Aufklärungsgespräche und Erklär-Videos. Einige Kollegen hätten abwarten wollen, um niemandem Impfstoff wegzunehmen, sagte die Sprecherin des St.-Marien-Hospitals. Man habe ihnen versichern können, dass das nicht der Fall sein werde, und orientiere sich an der Priorisierung des Robert-Koch-Instituts und der Ständigen Impfkommission.

Im Februar sollen die Impfzentren für Menschen über 80 Jahre an den Start gehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare