Unser Update

Corona in Hamm: Inzidenz nähert sich Null - deutlich mehr Quarantäne-Fälle

Corona-Test
+
Den dritten Tag in Folge wurde niemand in Hamm positiv auf das Coronavirus getestet.

Die Corona-Inzidenz für Hamm sinkt am Dienstag weiter in Richtung Null. In Quarantäne befinden sich dagegen wieder über 100 Hammer.

Hamm - Keine Corona-Neuinfektion meldete das Gesundheitsamt der Stadt Hamm am Dienstagnachmittag - und damit für den dritten Tag in Folge. Der 7-Tage-Inzidenzwert (Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner) sank im Vergleich zu Montag um 1,1 Punkte auf 2,8. Insgesamt gelten in Hamm noch 22 Personen als infiziert (-4). (News zum Coronavirus in Hamm)

Corona in Hamm - die wichtigsten Zahlen am Dienstag:

AktuellVortagVeränderung
7-Tage-Inzidenzwert2,83,9-1,1
gemeldete Neuinfektionen00+/-0
nachgemeldete Neuinfektionen10+1
akut als infiziert gemeldet2226-4
in häuslicher Quarantäne11293+19
stationär im Krankenhaus00+/-0
auf Intensivstation behandelt00+/-0
mit oder an Corona gestorben 198198+/-0
Zahl der Genesenen10.12410.119+5

Eine zusätzliche Infektion, die zunächst über einen positiven Schnelltest bekannt geworden ist und nachträglich durch einen PCR-Test verifiziert wurde, vermeldete die Stadt. Diese Infektion wurde rückwirkend einem der vergangenen Tage zugeordnet. Hier ist die Infektionskette noch unklar.

Bei der Inzidenz liegt Hamm auch im Vergleich mit den Nachbar-Kommunen weit vorne: Im Landkreis Soest liegt die Inzidenz am Dienstag bei 12,3, im Kreis Unna bei 2,0 und im Kreis Warendorf bei 3,6. Dortmund weist aktuell einen Wert von 5,9 aus und Münster 4,8.

Corona in Hamm: Mehr Menschen in Quarantäne

Einzig die Quarantäne-Fälle schwanken in Hamm aktuell in etwas größerem Ausmaße. Weil am Montag eine falsche Zahl übermittelt wurde - 65 anstatt der eigentlichen 93 - fällt der Anstieg zwar geringer aus als zunächst vermutet. Trotzdem müssen sich am Dienstag mit 112 gleich 19 Personen mehr in der häuslichen Isolation aufhalten.

Das liegt nach Angaben von Stadtsprecher Tom Herberg daran, dass bei einem positiven Schnelltest aktuell der ganze Hausstand - also alle Bewohner der Wohnung/des Hauses des Betroffenen - (wenn auch für kurze Zeit) unter Quarantäne gestellt werden. Wird die Infektion nicht über einen PCR-Test bestätigt, wird die amtlich angeordnete Isolation schnell wieder aufgehoben.

Etwa 70 bis 72 Prozent der positiven Schnelltests wurden in Hamm zuletzt über einen PCR-Test verifiziert. Bei den anderen Fällen fiel dieser negativ aus.

Corona in Hamm: Delta-Variante nachgewiesen

Wenig überraschend war am vergangenen Donnerstag in Hamm erstmals die als ansteckender geltende Delta-Variante des Coronavirus nachgewiesen worden. Für diese Betroffenen gilt eine Quarantäne-Besonderheit.

Chefarzt Dr. Markus Unnewehr ist davon überzeugt, dass die nächste Corona-Welle Hamm im Herbst erreichen wird. Er sagt aber auch: Anlass für das Schüren von Panik besteht nicht.

Corona in Hamm - aktuell außerdem wissenswert:

  • Von den derzeit akut mit Corona Infizierten in Hamm sind 8 weiblich und 14 männlich.
  • Mittels der Corona-Mobile und im Testzentrum in der Alfred-Fischer-Halle wurden bislang 38.477 Proben für PCR-Tests genommen (+12).
  • Schnelltest-Ergebnisse werden in der Statistik der Stadt in Absprache mit der Landeszentrale für Gesundheit (LZG) zunächst nicht mitgezählt (so handhabt es auch das Robert Koch-Institut/RKI). Allerdings: Bei allen positiven Schnelltest-Ergebnissen werden aber im Anschluss PCR-Tests durchgeführt: Sofern dieser dann positiv ausfällt, geht der Fall rückwirkend und taggenau in die offizielle Statistik ein. In der Regel geht es um einen Zeitraum von ein bis drei Tagen.

Corona in Hamm - das interessiert aktuell außerdem:

Auch gut zu wissen: Die tagesaktuellen Daten werden auf WA.de in der Regel von Montag bis Donnerstag gegen 17 Uhr und am Freitag gegen 15 Uhr verbreitet. Am Wochenende gibt es keine Meldungen der Stadt Hamm mehr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare