Unser Update am Freitag

Corona in Hamm: Inzidenz sinkt endlich - Reiserückkehrer infiziert

In Hamm wurden am Freitag nur zwei Infektionsfälle bekannt, die über Schnelltests entdeckt wurden.
+
In Hamm wurden am Freitag nur zwei Infektionsfälle bekannt, die über Schnelltests entdeckt wurden.

Am Freitag sinkt der Inzidenzwert für Hamm erstmals seit dem 8. Juli auf unter 10,0. Derweil sind zwei Reiserückkehrer positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Hamm - Nachdem die Inzidenz am Mittwoch und am Donnerstag bei exakt 10,0 verharrte, ist der Wert am Freitag auf 8,9 gesunken. Für weitere Lockerungen muss der Wert aber an fünf aufeinanderfolgenden Kalendertagen unter 10,0 liegen. (News zum Coronavirus in Hamm)

Rechnet man einen Übergangstag mit ein, sind Lockerungen und ein Wechsel in die „Inzidenzstufe Null“ ab nächstem Freitag realistisch - vorausgesetzt der Wert steigt nicht wieder über 10,0. Ebenfalls wichtig: Für einige der Lockerungen muss das Land NRW auch stabil unter 10,0 liegen, das tat es am Freitag erstmals nicht mehr. (News zum Coronavirus in Hamm)

Corona in Hamm - die wichtigsten Zahlen am Freitag:

AktuellVortagVeränderung
7-Tage-Inzidenzwert8,910,0-1,1
gemeldete Neuinfektionen05-5,0
nachgemeldete Neuinfektionen20+2
akut als infiziert gemeldet4039+1
in häuslicher Quarantäne111115-4
stationär im Krankenhaus00+/-0
auf Intensivstation behandelt00+/-0
mit oder an Corona gestorben 198198+/-0
Zahl der Genesenen10.15010.149+1

Null Neuinfektionen mit dem Coronavirus meldete das Gesundheitsamt der Stadt Hamm unterdessen am Freitag. Zwei positive Schnelltests wurden bekannt. Betroffen sind zwei Reiserückkehrer aus der Türkei und Spanien. Weil eine Person gleichzeitig neu als genesen gilt, stieg die Zahl der Infizierten um einen auf 40.

Zum Vergleich die Inzidenzen im Umland und mehr (Freitag):

  • Kreis Soest 10,6
  • Kreis Unna 4,8
  • Kreis Warendorf 9,0
  • Münster 15,2
  • Dortmund 6,6
  • NRW 10,0
  • Deutschland 8,6

Corona in Hamm - aktuell außerdem wissenswert:

  • Von den derzeit akut mit Corona Infizierten in Hamm sind 15 weiblich und 25 männlich.
  • Mittels der Corona-Mobile und im Testzentrum in der Alfred-Fischer-Halle wurden bislang 38.575 Proben für PCR-Tests genommen.
  • Schnelltest-Ergebnisse werden in der Statistik der Stadt in Absprache mit der Landeszentrale für Gesundheit (LZG) zunächst nicht mitgezählt (so handhabt es auch das Robert Koch-Institut/RKI). Allerdings: Bei allen positiven Schnelltest-Ergebnissen werden aber im Anschluss PCR-Tests durchgeführt: Sofern dieser dann positiv ausfällt, geht der Fall rückwirkend und taggenau in die offizielle Statistik ein. In der Regel geht es um einen Zeitraum von ein bis drei Tagen.

Im Wochenvergleich haben die Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Hamm zuletzt deutlich zugenommen und sogar mehr als vervierfacht - bleiben aber nach wie vor auf sehr niedrigem Niveau.

Viel wird im Moment über eine mögliche Impfpflicht diskutiert. Ist so eine Regelung - etwa für den Gesundheitsbereich - aber überhaupt notwendig? Wir haben in den Hammer Kliniken nachgefragt.

Corona in Hamm - das interessiert aktuell außerdem:

  • Weil in den kommenden beiden Wochen nur verhältnismäßig wenige Termine für das Impfzentrum in Hamm gebucht sind, werden die Öffnungszeiten angepasst. Das hat Auswirkungen auf einige gebuchte Termine. In der kommenden Woche sollen auch mobile Teams mit dem Impfen beginnen.
  • In ganz Deutschland wird deutlich über eine Abkehr vom Inzidenzwert als praktisch bestimmendem Faktor für die Corona-Einschränkungen diskutiert. Der Ärztliche Direktor des Marienhospitals in Hamm hat dazu eine klare Meinung.
  • Sie wollen oder brauchen einen Schnelltest? Hier finden Sie eine aktuelle Übersicht der Anbieter.

Auch gut zu wissen: Die tagesaktuellen Daten werden auf WA.de in der Regel von Montag bis Donnerstag gegen 17 Uhr und am Freitag gegen 15 Uhr verbreitet. Am Wochenende werden derzeit keine aktuellen Zahlen übermittelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare