Unser Update am Freitag

Corona-Inzidenz in Hamm vor dem Wochenende weiter zweistellig

Die Corona-Lage in Hamm ist und bleibt entspannt. Doch für weitere Lockerungen reicht es einfach noch nicht. Hier kommen die nackten Zahlen für Freitag - und einige dazu passende Meinungen von der Meile.

Hamm - Von Donnerstag- bis Freitagnachmittag wurden im Gesundheitsamt der Stadt Hamm zwar keine tagesaktuellen Neuinfektionen mit dem Coronavirus bekannt. Es gibt aber sechs positive Schnelltests, die mittels PCR-Test bestätigt und der Statistik rückwirkend zugerechnet werden. Der 7-Tage-Inzidenzwert (Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner) steigt um gut 2 Punkte auf 13,3. (News zum Coronavirus in Hamm)

Corona in Hamm - die wichtigsten Zahlen am Freitag:

AktuellVortagVeränderung
7-Tage-Inzidenzwert13,311,1+2,2
gemeldete Neuinfektionen01-1
nachgemeldete Neuinfektionen61+5
akut als infiziert gemeldet3733+4
in häuslicher Quarantäne99105-6
stationär im Krankenhaus00+/-0
auf Intensivstation behandelt00+/-0
mit oder an Corona gestorben 198198+/-0
Zahl der Genesenen10.13110.130+1

Weil sich die Inzidenz in Hamm noch nicht nachhaltig im einstelligen Bereich einpegelt, stehen bis auf Weiteres keine neuen Lockerungen an. Die Stadt verharrt damit in der bisher geltenden Inzidenzstufe 1; die Inzidenzstufe 0 (bis 10) hätte nochmals deutlich stärkere Öffnungsschritte ermöglicht. Diese treten nun frühestens am kommenden Freitag (nach einem Übergangstag) in Kraft. Und das auch nur, sofern von Samstag bis Mittwoch die Inzidenz unter 10 liegt.

Zum Vergleich die Inzidenzen im Umland und mehr (Freitag):

  • Kreis Soest 6,3
  • Kreis Unna 2,8
  • Kreis Warendorf 3,2
  • Münster 7,0
  • Dortmund 5,4
  • NRW 5,9
  • Deutschland 5,5

Corona in Hamm: Meile-Clubs noch nicht vorbereitet

Für die Club-Betreiber auf der Hammer Meile kommt die Verschiebung gar nicht ungelegen. Sie gehören zu der Gruppe, die am längsten unter den Corona-Einschränkungen zu leiden hat. Seit dem ersten Lockdown im Frühjahr 2020 sind die Diskotheken dicht. „Wir sind ohnehin davon ausgegangen, dass wir erst Ende August öffnen dürfen und haben alles darauf ausgelegt “, sagt Nasti Islami vom „Podium“. Aktuell laufen noch Renovierungsarbeiten. Auch seine Kollegen vom „Cheyenne“ und „Havanna“ seien noch nicht so weit.

Nasti Islami vom „Podium“ kommt die Verschiebung der Wiedereröffnung gelegen. Derzeit laufen noch Renovierungsarbeiten in dem Club auf der Hammer Meile.

„Das war mir ohnehin alles noch zu heiß. Davon, dass die Lockerungen jetzt kommen, war ich nicht überzeugt“, sagt Islami. Für ihn wäre es fatal, wenn für ein bis zwei Wochen geöffnet werden und dann wieder – für kleine Phasen – wieder eine Schließung nötig würde. „Das wäre für einige das Ende. Wir können in so einer unsicheren Lage nicht Ware einkaufen, Mitarbeiter einstellen und DJs buchen. Schon beim ersten Lockdown haben wir viel weggeschmissen. Das ist sehr hart gewesen.“

Corona in Hamm - aktuell außerdem wissenswert:

  • Von den derzeit akut mit Corona Infizierten in Hamm sind 15 weiblich und 22 männlich.
  • Mittels der Corona-Mobile und im Testzentrum in der Alfred-Fischer-Halle wurden bislang 38.504 Proben für PCR-Tests genommen.
  • Schnelltest-Ergebnisse werden in der Statistik der Stadt in Absprache mit der Landeszentrale für Gesundheit (LZG) zunächst nicht mitgezählt (so handhabt es auch das Robert Koch-Institut/RKI). Allerdings: Bei allen positiven Schnelltest-Ergebnissen werden aber im Anschluss PCR-Tests durchgeführt: Sofern dieser dann positiv ausfällt, geht der Fall rückwirkend und taggenau in die offizielle Statistik ein. In der Regel geht es um einen Zeitraum von ein bis drei Tagen.

Corona in Hamm - das interessiert aktuell außerdem:

Auch gut zu wissen: Die tagesaktuellen Daten werden auf WA.de in der Regel von Montag bis Donnerstag gegen 17 Uhr und am Freitag gegen 15 Uhr verbreitet. Am Wochenende werden derzeit keine aktuellen Zahlen übermittelt.

Rubriklistenbild: © Boris Roessler/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare