Unser tägliches Update

Corona in Hamm: Wichtiger Wert endlich spürbar gesunken

Corona-Fallzahlen in Deutschland
+
Auch in Hamm gilt in vielen Bereichen weiter die Maskenpflicht. (Archivfoto)

Pünktlich zum Start des Impfzentrums sinkt der 7-Tage-Inzidenzwert in Hamm endlich unter die nächste wichtige Marke.

Hamm - Eine einzige Neuinfektionen mit dem Coronavirus wurde bei der Stadt Hamm von Sonntag- bis Montagmittag registriert. Diese Person sei zudem bereits in Quarantäne gewesen. Der 7-Tage-Inzidenzwert (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Kalendertagen) sank binnen 24 Stunden um 12,2 Punkte auf jetzt 87,3. (News zum Coronavirus in Hamm)

Während sich andere Kommunen und Kreise sträuben, die von der Bundesregierung empfohlene Sormas-Software für die Kontaktnachverfolgung von Corona-Infizierten zu verwenden, steht die Hammer Verwaltung dem Projekt offen gegenüber. Die einheitliche Software solle überörtlich eine bessere Vernetzung zwischen den Gesundheitsämtern möglich machen, sodass gegebenfalls auch überörtliche Streuungen eines Ausbruchsgeschehens besser (gemeinsam) erkannt und nachvollzogen werden können, hieß es aus dem Hammer Rathaus.

Klar sei aber auch, „dass unsere eigens entwickelte Datenbank aktuell nicht schlechter als die Sormas-Anwendung ist und die technische Umstellung auf Sormas Schritt für Schritt erfolgt, sodass der endgültige Umstieg auch erst kommt, wenn wir alle Daten und Funktionen der aktuellen Datenbank eins zu eins in Sormas wiederfinden und wir keine Abstriche machen müssen. Daran arbeiten wir gerade.“ Wie mehrfach berichtet, ist Hamm mit einer Aufklärungsquote von mehr als 60 Prozent gut aufgestellt.

Corona in Hamm - die weiteren Zahlen am Montag:

24 Hammer mit Covid-19-Krankheitssymptomen werden aktuell in Krankenhäusern behandelt (unverändert), 4 von ihnen intensivmedizinisch (unverändert: ein Mann über 60, zwei Männer über 70 und ein Mann über 80). Die hier genannten Zahlen für die Intensivstationen betreffen nur Personen aus Hamm, die Gesamtzahl der in Hamm Behandelten dürfte höher liegen.

374 Personen aus Hamm sind aktuell zusätzlich zu den akut Infizierten in einer häuslichen Quarantäne (minus 9), 27.283 wurden seit März aus dieser Beobachtung entlassen. Mittels der Corona-Mobile und im Testzentrum in der Alfred-Fischer-Halle wurden inzwischen insgesamt 27.883 Proben genommen. Über Hausärzte und Schnelltests kommen jedoch viele hinzu.

Die Zahl der von einer Corona-Infektion genesenen Hammer liegt am heutigen Montag bei 5929. 146 Menschen aus Hamm starben seit März mit oder an einer Corona-Infektion.

Von den derzeit 270 akut mit Corona Infizierten in Hamm (minus 23) sind 149 weiblich und 121 männlich.

Schnelltest-Ergebnisse werden in der Statistik der Stadt in Absprache mit der Landeszentrale für Gesundheit (LZG) übrigens nicht mitgezählt (so handhabt es auch das Robert Koch-Institut/RKI). Allerdings: Bei allen positiven Schnelltest-Ergebnissen werden aber im Anschluss PCR-Tests durchgeführt: Sofern dieser dann positiv ausfällt, gehe der Fall in die offizielle Statistik ein, erklärt die Stadt.

Corona in Hamm - auch das interessiert Leser aktuell:

  • Selbst wenn es am Montag noch rutschig ist, will sich das Hammer Ärzte- und Betreuer-Team die Inbetriebnahme des Impfzentrums an der Friedensschule nicht verhageln lassen.
  • Die derzeit in Hamm geltenden Regeln haben wir in einer Übersicht zusammengestellt. Klicken Sie dafür auf diesen Link.
  • Was halten Sie von den aktuellen Corona-Regeln? Sind sie bekannt - und nachvollziehbar? Und wie streng setzen unsere Leser sie um? Das haben wir gefragt - hier sind die ersten Antworten.
  • In den täglichen Meldungen heißt es oft, dass Infizierte „aus der Quarantäne positiv“ getestet wurden. Was genau bedeutet das eigentlich?!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare