Unser tägliches Update

Corona-Inzidenz in Hamm stagniert auf Weg nach unten

Schon jetzt arbeiten Forscher:innen an Vakzinen gegen künftige Coronaviren.
+
Auch in Hamm gilt das Impfen als wichtigster Baustein im Kampf gegen die Corona-Pandemie. (Symbolbild)

Am Tag nach einem Aufsehen erregenden Großeinsatz gegen die Ausbreitung einer gefährlichen Coronavirus-Mutation hat sich die Hoffnung auf weiter sinkende Zahlen in Hamm nicht bestätigt.

Hamm - Die guten Nachrichten zuerst: Nur sieben Neuinfektionen wurden der Stadt Hamm von Montag- bis Dienstagmittag gemeldet. Gleichzeitig sank auch die Gesamtzahl der mit dem Coronavirus Infizierten. Der Inzidenzwert (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner), der sich auf die vergangenen sieben Tage bezieht, stieg gleichwohl binnen 24 Stunden um 3,3 Punkte auf 70,6. (News zum Coronavirus in Hamm)

Nach Angaben eines Stadtsprechers steckte sich eine Person der sieben „Neuen“ im Familien- und Bekanntenkreis an, in den anderen 6 Fällen ist der Ansteckungsweg noch ungeklärt. In Hamm war am Montag der erste Fall der hochansteckende britische Virus-Mutation nachgewiesen worden. Vier Häuser wurden in einem spektakulären Polizei-Großeinsatz am Montagabend abgeriegelt. Am Mittag gab es erste offizielle Informationen zu dem Geschehen.

Könnte es bald schon weitreichende Lockerungen in NRW geben? Laut dem Gesundheitsministerium prüft das Land aktuell Änderungen der Coronaschutzverordnung.

Corona in Hamm - die weiteren Zahlen am Dienstag:

29 Hammer mit Covid-19-Krankheitssymptomen werden aktuell in Krankenhäusern behandelt (minus 1), 4 von ihnen intensivmedizinisch (unverändert: ein Mann über 50, ein Mann über 60, ein Mann über 70 und eine Frau über 50). Die hier genannten Zahlen für die Intensivstationen betreffen nur Personen aus Hamm, die Gesamtzahl der in Hamm Behandelten dürfte höher liegen.

514 Personen aus Hamm sind aktuell zusätzlich zu den akut Infizierten in einer häuslichen Quarantäne (plus 72), 27.549 wurden seit März aus dieser Beobachtung entlassen. Mittels der Corona-Mobile und im Testzentrum in der Alfred-Fischer-Halle wurden inzwischen insgesamt 28.216 Proben genommen. Über Hausärzte und Schnelltests kommen jedoch viele hinzu.

Die Zahl der von einer Corona-Infektion genesenen Hammer liegt am heutigen Dienstag bei 6106. 152 Menschen aus Hamm starben seit März 2020 mit oder an einer Corona-Infektion.

Von den derzeit 215 akut mit Corona Infizierten in Hamm (minus 12) sind 106 weiblich und 109 männlich.

Schnelltest-Ergebnisse werden in der Statistik der Stadt in Absprache mit der Landeszentrale für Gesundheit (LZG) übrigens nicht mitgezählt (so handhabt es auch das Robert Koch-Institut/RKI). Allerdings: Bei allen positiven Schnelltest-Ergebnissen werden aber im Anschluss PCR-Tests durchgeführt: Sofern dieser dann positiv ausfällt, gehe der Fall in die offizielle Statistik ein, erklärt die Stadt.

Corona in Hamm - auch das interessiert Leser aktuell:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare