Unser tägliches Update

Corona in Hamm: Weniger Neuinfektionen am Sonntag - RKI-Wert sinkt nur leicht

Die Zahl der Neuinfektionen in Hamm ist von Samstag auf Sonntag zurückgegangen. Die Stadt meldet acht Neuinfektionen (Freitag auf Samstag: 15). Der RKI-Wert ist leicht gefallen von 92,3 auf 89,5, stagniert aber auf hohem Niveau.

Hamm - Acht Corona-Neuinfektionen bedeutet sieben weniger als am Samstag, 15 weniger als am Freitag (23) und 24 weniger als am Donnerstag (32). Dennoch bleibt der RKI-Wert (Neuinfektionen in sieben Tagen pro 100.000 Einwohner) auf hohem Niveau. Hamm ist weit entfernt von der für die Lockerung der strikten Maßnahmen entscheidenden 50er-Hürde.

StadtHamm
RegierungsbezirkArnsberg
Fläche226,43 km2
Einwohner179.916 (Dezember 2019)

Drei Ansteckungen unter den neu infizierten Personen fanden vermutlich bei infizierten Familienmitgliedern oder im Bekanntenkreis statt. Die Betroffenen befanden sich schon vorher in Quarantäne. Fünf Infektionsketten sind noch ungeklärt.

Corona in Hamm: Zwölf Erkrankte stationär

Von Samstag auf Sonntag fielen fünf Personen in Hamm als genesen aus der Statistik der akut Infizierten. Aktuell sind dies 196 Personen (112 weiblich, 84 männlich). Samstag waren es 193 (Freitag: 206).  

Zwölf Personen aus Hamm, die an Corona erkrankt sind, befanden sich Sonntag in stationärer Behandlung, drei von ihnen auf einer Intensivstation (eine Frau über 40, ein Mann über 60, einer über 70). Am Samstag waren es elf Personen. An der Zahl der Intensiv-Fälle hat sich nichts geändert.
 

Die Maskenpflicht - Symbol für die anhaltende Corona-Krise auch in Hamm. (Symbolbild)

Corona in Hamm: die weiteren Zahlen am Sonntag

1.375 Personen sind inzwischen genesen (754 weiblich, 621 männlich). 1.581 befanden sich Sonntag in Quarantäne. Samstag waren es noch 1.818. Aktuell also 237 Menschen weniger, die unter Beobachtung stehen.

Seit März wurden aus der Beobachtung durch das Gesundheitsamt in Hamm 12.709 Menschen wieder entlassen. Im gleichen Zeitraum sind von der Stadt Hamm an den Corona-Mobilen und am Testzentrum Alfred-Fischer-Halle 17.436 Proben (+ 29) durchgeführt worden.

Hamm ist nicht die einzige Stadt in NRW, in der die Corona-Zahlen auf hohem Niveau stagnieren. Inzwischen ist Paderborn die einzige Stadt*, die den ersten kritischen Grenzwert von 35 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner in sieben Tagen noch nicht überschritten hat. - *wa.de ist teil des Ippen-Digitalnetzwerks.

Rubriklistenbild: © Hauke-Christian Dittrich/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare