Unser tägliches Update

Corona-Zahlen in Hamm an Neujahr (noch?) stabil

Bis 10. Januar 2021 ist der Corona-Lockdown in Deutschland vorerst befristet. Doch er dürfte wohl verlängert werden.
+
Tote Hose auch in Hamm: Bis 10. Januar 2021 ist der Corona-Lockdown vorerst befristet. Doch er dürfte wohl verlängert werden.

Wenig Bewegung am Neujahrstag bei den Corona-Zahlen für die Stadt Hamm. Immerhin: Aktuell steigen sie eben auch nicht. Spannend dürfte es werden, wenn in der kommenden Woche bei Ärzten und Behörden wieder der Normalbetrieb anläuft.

Hamm - Der Stadt Hamm sind seit Donnerstagmittag 30 Neuinfektionen gemeldet worden (Stand Freitag, 12 Uhr). Der RKI-Inzidenzwert (Neuinfektionen mit dem Coronavirus pro 100.000 Einwohner in sieben Kalendertagen) machte zugleich einen kleinen Sprung abwärts auf 166,2 - nach 174,5 am Vortag. Neuerliche Sterbefälle wurden zum Glück nicht bekannt. (News zum Coronavirus in Hamm)

14 der 30 Neuinfizierten steckten sich nach Recherchen des städtischen Corona-Teams vermutlich innerhalb des Familien- und Bekanntenkreises an (sie waren bereits in Quarantäne und haben dort ihren positiven Befund erhalten). In 2 Fällen wurden eine Senioreneinrichtung und ein Krankenhaus als Quelle ausgemacht. In den verbliebenen Fällen konnte der Ansteckungsweg noch nicht nachvollzogen werden (2 der 14 waren aber bereits in Quarantäne, als sie ihren Positiv-Bescheid erhielten).

Corona in Hamm - wichtig zu wissen:

Wichtig: Die Hammer Zahlen sind derzeit grundsätzlich weniger aussagekräftig als bislang, weil rund um Weihnachten und Silvester weniger getestet wurde, weil weniger Ärzte und anderes medizinisches Personal im Einsatz sind und weil weniger Fälle übermittelt werden.

Schnelltest-Ergebnisse werden in der Statistik der Stadt in Absprache mit der Landeszentrale für Gesundheit (LZG) übrigens nicht mitgezählt (so handhabt es auch das Robert Koch-Institut/RKI).

Corona in Hamm - die weiteren Zahlen am Freitag:

Von den derzeit 483 akut mit Corona Infizierten in Hamm sind 282 weiblich und 201 männlich. 62 Hammer werden aktuell in Krankenhäusern behandelt (unverändert), 6 von ihnen intensivmedizinisch (ebenfalls unverändert, es handelt sich hier um einen Mann über 50, einen Mann über 60, einen Mann über 70, einen Mann über 80, zwei Frauen über 70 und eine Frau über 80).

Die Zahl der von einer Corona-Infektion genesenen Hammer liegt am heutigen Freitag bei 4533. 95 Menschen aus Hamm starben inzwischen mit oder an einer Corona-Infektion.

846 Personen aus Hamm sind aktuell zusätzlich zu den akut Infizierten in einer häuslichen Quarantäne (minus 87; die akut Infizierten werden hier nicht mitgerechnet!), 24.952 wurden seit März aus dieser Beobachtung entlassen. An den Corona-Mobilen und im Testzentrum an der Alfred-Fischer-Halle wurden inzwischen insgesamt 25.279 Proben genommen. Über Hausärzte und Schnelltests kommen jedoch unzählige hinzu.

Corona in Hamm - das interessiert aktuell:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare