Unser tägliches Update

Corona in Hamm am Samstag: Deutlicher Anstieg der bestätigten Neuinfektionen

Der von der Universität Oxford und dem Pharmaunternehmen AstraZeneca entwickelte Corona-Impfstoff ist nach vorläufigen Studien zu 70 Prozent effektiv. Das teilte die Firma am 23.11.2020mit.
+
Auch in Hamm warten viele Menschen auf den Corona-Impfstoff. Sie hoffen, dass damit nach und nach wieder etwas Normalität einkehrt.(Symbolbild)

Die Zahl der bestätigten Neuinfektionen ist am Samstag wieder deutlich gestiegen: 67 laborbestätigte Fälle sind neu dazu gekommen. Ein weiterer Todesfall ergänzt die Statistik.

Hamm - 67 Neuinfektionen mit dem Coronavirus meldet die Stadt Hamm am Samstag, das ist deutlich mehr als am Vortag (38). Gestiegen ist auch die Zahl der Todesfälle: Ein über 80-jähriger Mann wird hinzugezählt, er soll bereits am vergangenen Sonntag im Krankenhaus gestorben sein und unter Vorerkrankungen gelitten haben. (News zum Coronavirus in Hamm.)

In Hamm gelten Stand Samstag 433 Personen als akut infiziert, 222 sind männlich, 211 weiblich. 35 der neu registrierten Ansteckungen sind mutmaßlich im Familien- oder Bekanntenkreis erfolgt, 44 der Infizierten befanden sich bereits in Quarantäne, als sie jetzt den Befund erhielten. Fünf Infektionen wurden im Rahmen von Reihentestungen in Seniorenheimen festgestellt, vier Personen steckten sich im beruflichen Umfeld an. Bei 23 Infizierten ist der Ansteckungsweg noch unbekannt.

Corona in Hamm - die weiteren Zahlen am Samstag:

47 Patienten werden stationär in Krankenhäusern behandelt, acht intensivmedizinisch. Einer der Intensivpatienten ist männlich und über 60 Jahre alt, vier männlich und über 70, drei weibliche Patientinnen sind älter als 70.

Seit Beginn der Pandemie gelten 3.309 Hammer als genesen (1.765 weiblich, 1.544 männlich). 1.307 Personen sind derzeit unter Quarantäne gestellt, 21.092 sind aus der Beobachtung entlassen. Mit den Corona-Mobilen und an der Alfred-Fischer-Halle wurden insgesamt 22.506 Proben entnommen.

Der Sieben-Tage-Inzidenz-Wert liegt nach Angaben des Robert-Koch-Instituts am Samstag bei 178,4 und damit deutlich über dem Wert von Freitag (158,4).

Corona in Hamm - das bewegt die Menschen aktuell:

  • Wer wird als erstes geimpft, und wann ist ein Impfstoff in Hamm verfügbar? Das sind die entscheidenden Fragen rund um das Impfzentrum. Scharfe Kritik am Standort gibt es obendrein.
  • Die neuen NRW-Quarantäneregeln mit einer Verkürzung der Isolationszeit auf zehn Tage kommen in Hamm jetzt noch nicht zur Anwendung. Ein bisschen Geduld ist gefragt.
  • Das Corona-Infektionsgeschehen in Hamm hat sich mit Beginn der Adventszeit anscheinend gewandelt. Das zeigen aktuelle Zahlen zu Gesellschaft, Schulen und Kitas der Stadt Hamm.
  • Vorgaben und Verbote im Dezember: Lesen Sie hier, was in Hamm aktuell gilt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare