Unser tägliches Update

Corona-Inzidenz in Hamm steigt, bleibt aber im grünen Bereich

Der Abwärtstrend bei der Corona-Inzidenz in Hamm ist augenscheinlich gebrochen. Grund zur Sorge dürfte das aber kaum bereiten. Die Daten vom Freitag bestätigen die grundsätzliche Entspannung zumindest weiter.

Hamm - Fünf Neuinfektionen wurden dem Gesundheitsamt der Stadt Hamm von Donnerstag- bis Freitagnachmittag gemeldet. Drei der Betroffenen befanden sich bereits in Quarantäne, als sie den Befund erhielten. Der 7-Tage-Inzidenzwert (Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner) stieg nochmals an, bleibt aber mit 8,3 noch klar im einstelligen Bereich. Covid-Patienten aus Hamm in Krankenhäusern gibt es weiterhin nicht. (News zum Coronavirus in Hamm)

Corona in Hamm - die wichtigsten Zahlen am Freitag:

AktuellVortagVeränderung
7-Tage-Inzidenzwert8,35,62,7
gemeldete Neuinfektionen52+3
nachgemeldete Neuinfektionen01-1
akut als infiziert gemeldet2017+3
in häuslicher Quarantäne78102-24
stationär im Krankenhaus00+/-0
auf Intensivstation behandelt00+/-0
mit oder an Corona gestorben 198198+/-0
Zahl der Genesenen10.11010.108+2

Mit der aktuellen Inzidenz befindet sich die Stadt Hamm weiterhin in guter Gesellschaft, wie der Vergleichsblick der Freitags-Zahlen auf ausgewählte umliegende Kreise und Städte zeigt:

  • Stadt Dortmund 10,5
  • Stadt Münster 2,5
  • Kreis Warendorf 5,4
  • Kreis Unna 3,8
  • Kreis Soest 7,6
  • (NRW 6,4, Gesamt-Deutschland 6,2)

Am Samstag, 26. Juni, fällt in allen Impfzentren in NRW die Priorisierung weg: Dann kann sich jeder Bürger einen Termin buchen. Zumindest gilt das theoretisch - denn wie bisher auch hängt alles an der Verfügbarkeit der grundsätzlich zugesagten Impfstoffe. NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann geht davon aus, dass bis Ende Juli allen Impfwilligen im Land ein entsprechendes Angebot gemacht werden kann.

Dass es wirklich so kommen möge, ist mit Blick auf die Ausbreitung der hoch ansteckenden Delta-Variante sehr zu hoffen. Diese ist stark ins Blickfeld von Virologen und Politikern geraten; über eine Verkürzung der Impfabstände wird ebenso nachgedacht wie über eine zeitnahe dritte Impfung bestimmter Personenkreise. Wiesich die Delta-Variante aktuell in den beliebten Reiseländern verbreitet, haben wir in einem eigenen Artikel zusammengefasst.

Corona in Hamm - aktuell außerdem wissenswert:

  • In Hamm wurden (Stand 24. Juni, 20 Uhr) bislang insgesamt 151.321 Impfungen durchgeführt - davon 91.242 Erst- und 60.079 Zweitimpfungen. Die niedergelassenen Ärzte haben 47.791 Impfungen vorgenommen (33.058 Erst-, 14.791 Zweit-Impfungen). In diesen Zahlen sind die Betriebsimpfungen nicht enthalten. Diese Zahlen fließen nicht in die Statistik der Kassenärztlichen Vereinigung ein.
  • Von den derzeit akut mit Corona Infizierten in Hamm sind 5 weiblich und 15 männlich.
  • Mittels der Corona-Mobile und im Testzentrum in der Alfred-Fischer-Halle wurden bislang 38.366 Proben für PCR-Tests genommen.
  • Schnelltest-Ergebnisse werden in der Statistik der Stadt in Absprache mit der Landeszentrale für Gesundheit (LZG) zunächst nicht mitgezählt (so handhabt es auch das Robert Koch-Institut/RKI). Allerdings: Bei allen positiven Schnelltest-Ergebnissen werden aber im Anschluss PCR-Tests durchgeführt: Sofern dieser dann positiv ausfällt, geht der Fall rückwirkend und taggenau in die offizielle Statistik ein. In der Regel geht es um einen Zeitraum von ein bis drei Tagen.

Corona in Hamm - das interessiert aktuell außerdem:

Auch gut zu wissen: Die tagesaktuellen Daten werden auf WA.de in der Regel von Montag bis Donnerstag gegen 17 Uhr und von Freitag bis Sonntag gegen 15 Uhr verbreitet.

Rubriklistenbild: © Boris Roessler/dpa/Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare