Unser tägliches Update

Leichte Entspannung am Mittwoch: Corona-Zahlen in Hamm sinken

Ein Corona-Test im Labor.
+
Coronavirus in Hamm: Die Entwicklung bleibt spannend  - für so manche Urlauber durchaus ZU spannend. (Symbolfoto).

Die Corona-Fallzahlen in Hamm sind endlich wieder leicht zurückgegangen. Damit sank auch der besonders aufmerksam beobachtete 7-Tage-Wert. 

Hamm - Die Zahl der Corona-Infizierten ist erstmals seit mehreren Tagen nennenswert zurückgegangen. 212 Personen aus Hamm (120 weiblich, 92 männlich) hatten am Mittwochmittag das Virus in sich. Das waren 19 Person weniger als am Dienstag. Zwar gab es erneut elf Neuinfektionen, im Gegenzug fielen aber auch 30 wegen Genesung aus der Statistik. Der 7-Tage-Inzidenz-Wert sank von 94,9 auf 80,4.

Zur Erinnerung: Dieser Faktor umschließt die Zahl der Neuinfizierter in den letzten sieben Kalendertagen pro 100.000 Einwohnern. Ab einem Wert über 50 müssen in einem Kreis oder einer Stadt Schutzmaßnahmen eingeleitet werden - so wie sie in Hamm zum Leidwesen vieler Bürger inzwischen wieder gelten.)

Folgendes war am Mittwochmittag zu den Infizierten bekannt:

  • 6 Personen hatten sich vermutlich bei infizierten Familienmitgliedern (Reiserückkehrer) aus einer bestehenden Quarantäne heraus angesteckt.
  • 2 Personen waren aus dem Urlaub (Syrien, Russland) zurückgekehrt und positiv getestet worden.
  • Bei drei Personen gab es noch keine Infos zur möglichen Infektionskette.

Corona in Hamm: die weiteren Zahlen am Mittwoch

Unter den Neuinfektionen sind ein Schulkind der Kappenbuschschule (3. Klasse) und der Martin-Luther-Schule (9. Klasse). Die beiden Kinder sind Geschwister. Die betroffenen Klassen und Lehrer werden unter Quarantäne gestellt und verpflichtend getestet.
Seit Wochen gab es am Mittwoch erstmals bei den Neuinfektionen keine Hinweise auf einen Zusammenhang zu den Hochzeitsfeierlichkeiten.

Corona Testungen an der Alfred-Fischer-Halle Hamm

Corona Testungen an der Alfred-Fischer-Halle Hamm
Corona Testungen an der Alfred-Fischer-Halle Hamm
Corona Testungen an der Alfred-Fischer-Halle Hamm
Corona Testungen an der Alfred-Fischer-Halle Hamm
Corona Testungen an der Alfred-Fischer-Halle Hamm

An der Kappenbusch-Schule müssen wegen des Corona-Falls 140 Schüler, drei Lehrkräfte und alle Mitarbeiter der Offenen Ganztagsschule in Quarantäne. Weil das infizierte Schulkind die OGS besucht hat, gilt der Unterrichtsausschluss für alle Schüler, mit denen es in der OGS Kontakt gehabt haben könnte. An der Kappenbuschschule ist eine Trennung der Schüler in der OGS nach Klassen oder Stufen aus räumlichen Gründen nicht möglich.

Neun Personen wurden stationär im Krankenhaus behandelt, zwei davon auf einer Intensivstation (1x weiblich über 40, 1x weiblich über 70)

982 Personen aus Hamm galten als genesen (535 weiblich, 447 männlich).

2.122 Personen befanden sich in Quarantäne; 9.382 sind seit Ausbruch der Pandemie aus der Beobachtung entlassen worden. 15.664 Proben wurden mit den Corona-Mobilen und an der Alfred-Fischer-Halle genommen.

Corona in Hamm: Jeder 5. Gast der Hochzeit infiziert

Seit knapp vier Wochen vergeht kein Tag, in dem nicht neue Coronafälle in Zusammenhang mit der türkischen Hochzeit bekannt werden, die auch in Hamm gefeiert wurde. Wie kommt das eigentlich? Wir haben die Entwicklung hier hinterfragt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare