Corona-Update

Stadt Hamm meldet 58 neue Infektionen - Inzidenz über 150

Ein Stethoskop liegt auf einem Tisch.
+
Die Zahl der Corona-Infektionen steigt in Hamm weiter an.

Am Samstag meldet das Gesundheitsamt der Stadt Hamm wieder einen Anstieg der nachgewiesenen Infektionen.

Hamm - Die Zahlen steigen weiter in Hamm. Von den nun 294 akut Infizierten in Hamm sind nach nach Angaben der Stadtverwaltung 155 weiblich, 139 männlich. Die Zahl ist um 58 höher gegenüber dem Vortag (am Freitag waren 61 Fälle neu hinzugezählt worden).

26 Infektionen mit dem Coronavirus erfolgten mutmaßlich bei Familienangehörigen oder Bekannten aus einer Quarantäne heraus. Bei 32 infizierten Personen sei noch nicht erkennbar, wie sie sich angesteckt haben könnten, heißt es.

Coronavirus in Hamm: 14 Patienten im Krankenhaus

14 Covid-Patienten befinden sich derzeit nach einer Ansteckung mit dem Coronavirus in stationärer Behandlung. Vier von ihnen müssen intensivmedizinisch betreut werden. Bei diesen Patienten handelt es sich um zwei Frauen, von denen eine über 40 und eine weitere über 50 Jahre alt sein soll. Zwei männliche Patienten haben die 70 demnach überschritten.  

Als genesen gelten am Samstag 1.540 Hammer, und zwar 840 weibliche und 700 männliche. 1.558 Personen befinden sich gegenwärtig in Quarantäne, 13.589 wurden seit Beginn der Pandemie bereits aus der Beobachtung entlassen. Insgesamt wurden mit den Corona-Mobilen und an der Alfred-Fischer-Halle bisher 18.114 Proben genommen. Das Robert-Koch-Institut weist für die Stadt Hamm eine 7-Tages-Inzidenz von 151,2 aus.

Coronavirus in Hamm: Zweiter Lockdown ab Montag

Mit dem Beginn des Lockdowns am Montag kommen auch auf die Menschen in Hamm neue Einschränkungen zu. Andere strenge Regeln enden allerdings. So besteht etwa mit der neuen Coronaschutzverordnung keine Pflicht zum Tragen eines Mundschutzes in der Fußgängerzone mehr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare