Entwicklung für viele zu langsam

Corona-Zahlen in Hamm trotz Sinkflug tiefrot - Urlauber hoffen und bangen

Ab wann ist Urlaub für Hammer wieder möglich? Kollegin Svenja Jesse rechnet die Corona-Ferien-Parameter aus.
+
Ab wann ist Urlaub für die Hammer wieder möglich? Kollegin Svenja Jesse rechnet die Corona-Ferien-Parameter aus.

Hamm ist und bleibt einer der deutschen Corona-Hotspots. Die Fallzahlen sind zwar spürbar rückläufig, bleiben aktuell aber vor allem für Urlauber frustrierend.

Hamm - Der Stadt Hamm sind bis Freitagmittag 208 akut mit dem Coronavirus infizierte Bürger bekannt geworden. Seit Donnerstag wurden 15 Neuinfektionen verzeichnet. Der 7-Tage-Inzidenz-Wert (er berechnet sich aus den Infektionen in den zurückliegenden sieben Kalendertagen pro 100.000 Einwohner) liegt demnach jetzt bei 70,3 - das ist ein weiterer starker Fall nach unten nach 78,7 am Donnerstag. (Zwischenzeitlich wies die Homepage der Stadt 203 Akutfälle aus; das war falsch.)

Für Urlauber ist in dem Zusammenhang wichtig: Erst wenn der Inzidenzwert unter die 50er-Schallmauer sinkt, fällt dem Grundsatz nach das Beherbergungsverbot weg. Dafür müsste die Zahl der täglichen Neuinfektionen aber täglich weiter stark fallen. (Weitere aktuelle Urlauber-Infos finden Sie unten im Artikel!)

Coronavirus in Hamm: die Spur der Neuinfektionen

  • 5 Ansteckungen vermutlich bei infizierten Familienmitgliedern aus einer bestehenden Quarantäne heraus
  • 5 Infektionen im Zusammenhang mit den Hochzeitsfeierlichkeiten
  • bei 5 Fällen git es keine Informationen zur Infektionskette

Coronavirus in Hamm: Wieder Schulen betroffen

Unter den neuen Fällen sind ein Schüler der Friedensschule (5. Klasse), und ein Schüler der Hermann-Gmeiner-Schule (2. Klasse); es liegen noch keine Informationen dazu vor, ob die Schüler im infektiösen Zeitraum in der Schule waren. Daneben ist ein Schüler der Konrad-Adenauer-Realschule positiv getestet worden, der aber nicht in Hamm wohnt.

Coronavirus in Hamm: die weiteren Zahlen am Freitag

Von den 208 Akutfällen sind 177 weiblich und 91 männlich. 8 Hammer werden aktuell im Krankenhaus behandelt, davon wie gehabt 2 auf einer Intensivstation. 2219 Hammer verbringen ihre Zeit in häuslicher Quarantäne (Donnerstag: 2159). 1022 Menschen in Hamm gelten als von einer Corona-Infektion genesen.

Mit den Corona-Mobilen und im Testzentrum in der Alfred-Fischer-Halle wurden nunmehr 15.926 Proben entnommen.

Bei den 21 Infektionen von Donnerstag haben sich noch Informationen ergeben: Es gibt drei Fälle ohne Infos sowie 1x Reihentestung Westfleisch, 1x Reihentestung Tönnies, 3x Hochzeitsfeierlichkeiten, 13x Ansteckung im Familien-/ Bekanntenkreis aus einer Quarantäne-Situation heraus.

Coronavirus in Hamm: Infos für Urlauber im Wartestand

Auf klärende Worte der Landesregierung bezüglich der Urlaubsfragen wartet die Stadt bisher vergebens. Auch die Verbraucherzentrale NRW zeigte sich ratlos. „Eine Konstellation wie jetzt hatten wir noch nie“, sagte eine Sprecherin auf WA-Anfrage mit Blick auf das Beherbergungsverbot und den entlastenden Covid-19-Test.

Können Vermieter von Ferienunterkünften auf einen maximal 24 Stunden alten Coronatest bestehen oder kann ich meine Reise jetzt kostenfrei stornieren? Was ist, wenn ich den Test nicht bezahlen will oder kann? All dies müsse letztlich vor Gericht geklärt werden, hieß es von den Verbraucherschützern. Diese empfahlen, in jedem Fall Kontakt zum Vermieter aufzunehmen und die Möglichkeiten einer gütlichen Einigung auszutarieren. Gutscheinlösungen könnten ein probates Mittel sein, hieß es. Entscheidend für eine Stornierung sei – vermutlich – der Inzidenzwert am Tag des gebuchten Reiseantritts.

Corona Testungen an der Alfred-Fischer-Halle Hamm

Corona Testungen an der Alfred-Fischer-Halle Hamm
Corona Testungen an der Alfred-Fischer-Halle Hamm
Corona Testungen an der Alfred-Fischer-Halle Hamm
Corona Testungen an der Alfred-Fischer-Halle Hamm
Corona Testungen an der Alfred-Fischer-Halle Hamm

Ob die Labore und Hausärzte in der Lage sein werden, innerhalb von 48 Stunden Tests in großer Anzahl durchzuführen, ist aus Sicht der Stadt mehr als fraglich. Man hoffe weiterhin, dass die Kassenärztliche Vereinigung an der Alfred-Fischer-Halle eine Fieberstation eröffnen werde. Dr. Matthias Bohle, Ärztevereinsvorsitzender, sah den Handlungsdruck nicht so groß. Er werde in der kommenden Woche Schnelltests durchführen, einige Kollegen auch.

Coronavirus in Hamm: Infos der Stadt für Urlauber

„Bundesweit sollen Urlauber aus Städten oder Regionen, in denen der RKI-Inzidenzwert höher als 50 liegt, nur beherbergt werden dürfen, wenn sie ein negatives Corona-Testergebnis vorlegen, das nicht älter ist als 48 Stunden. Ohne vorliegenden negativen Test bei Anreise ist eine Aufnahme nicht gestattet. Die Regelung betrifft alle touristischen Angebote wie Hotels und Ferienwohnungen, nicht betroffen sind Familienbesuche und Berufspendler.

Achtung: Für einen Corona-Test zur Urlaubszwecken sprechen Sie bitte Ihre Hausärztin bzw. Ihren Hausarzt an. Die Stadt Hamm nimmt keine Urlaubs-Coronatests vor!

Bei Fragen rund um Urlaubsstornierungen, Erstattungen oder Fragen zu konkreten Regelungen vor Ort sollten sich Bürgerinnen und Bürger beim jeweiligen Anbieter, Veranstalter oder den Behörden am Reiseort informieren. Die Stadt Hamm kann hierzu keine Auskunft geben.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare