Aktuelle Entwickung

Corona-Zahlen in Hamm sinken weiter auf breiter Front

Deutschlandweit rutschte der Corona-Inzidenzwert am Freitag unter die 30er-Marke. Auch in Hamm geht es weiter abwärts - und zwar auf allen Ebenen.

Hamm - Eine einzige Neuinfektion wurde der Stadt Hamm von Donnerstag- bis Freitagnachmittag gemeldet. Der 7-Tage-Inzidenzwert (Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner) sank im selben Zeitraum auf jetzt 36,1. (News zum Coronavirus in Hamm)

Corona in Hamm - die wichtigsten Zahlen am Freitag:

AktuellVortagVeränderung
7-Tage-Inzidenzwert36,137,8-1,7
gemeldete Neuinfektionen110-9
nachgemeldete Neuinfektionen03-3
akut als infiziert gemeldet152162-10
in häuslicher Quarantäne439440-1
stationär im Krankenhaus47-3
auf Intensivstation behandelt01-1
mit oder an Corona gestorben 196196+/-0
Zahl der Genesenen99149903+11

Bezogen auf ganz Deutschland rutschte der Inzidenzwert gleichzeitig auf 29,7. Bei einem so starken Rückgang ist allerdings von einem Feiertagseffekt auszugehen: In den meisten Bundesländern war der Fronleichnamstag frei. Erfahrungsgemäß kommt es daher zu verspäteten Meldungen. Eben dieser Aspekt dürfte auch in Hamm eine wichtige Rolle spielen. Mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit wird sich der starke Abwärtstrend also vorerst nicht fortsetzen.

Viel diskutiert wird unterdessen der stockende Impffortschritt in Hamm und Gesamt-Deutschland, auch und besonders vor dem Hintergrund der schon bald wegfallenden Priorisierung der Impfstoffe. Denn niemand sollte sich vor diesem Hintergrund große Hoffnung auf eine baldige Corona-Impfung machen: Es gibt nämlich nicht ausreichend Impfstoff. 

Corona in Hamm - aktuell außerdem wissenswert:

  • Von den derzeit akut mit Corona Infizierten in Hamm sind 77 weiblich und 75 männlich.
  • 33346 Mal sind Menschen in Hamm seit März 2020 aus einer häuslichen Quarantäne entlassen worden.
  • Mittels der Corona-Mobile und im Testzentrum in der Alfred-Fischer-Halle wurden bislang 38.056 Proben für PCR-Tests genommen.
  • Schnelltest-Ergebnisse werden in der Statistik der Stadt in Absprache mit der Landeszentrale für Gesundheit (LZG) zunächst nicht mitgezählt (so handhabt es auch das Robert Koch-Institut/RKI). Allerdings: Bei allen positiven Schnelltest-Ergebnissen werden aber im Anschluss PCR-Tests durchgeführt: Sofern dieser dann positiv ausfällt, geht der Fall rückwirkend und taggenau in die offizielle Statistik ein. In der Regel geht es um einen Zeitraum von ein bis drei Tagen.

Auch gut zu wissen: Die tagesaktuellen Daten werden auf WA.de in der Regel von Montag bis Donnerstag gegen 17 Uhr und von Freitag bis Sonntag gegen 15 Uhr verbreitet.

Rubriklistenbild: © Sorembik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare