Corona-Selbsttests bei Aldi in Hamm nach einer Stunde ausverkauft

Seit Samstag gibt es die ersten Corona-Selbsttest bei Aldi.
+
Seit Samstag gibt es die ersten Corona-Selbsttest bei Aldi.

Seit heute gibt es die ersten Corona-Selbsttests bei Aldi. In Hamm waren sie schnell ausverkauft.

Hamm - Einen großen Ansturm gab es bei der Aldi-Filiale an der Grünstraße nicht. Vier Menschen warteten am Samstagmorgen vor der Ladenöffnung um 7 Uhr vorm Eingang, um sich eines der Testpakete zu sichern. Aldi ist der erste Discounter, der die Corona-Selbsttests für zu Hause anbietet. (News zum Coronavirus)

Um 6.50 Uhr öffneten die Mitarbeiter die Türen und verkauften das erste Testset. „Ich habe noch nie einen Test machen müssen, aber hatte auch schonmal Kontakt zu jemanden. Ich finde es gut, für solche Fälle einen zu Hause zu haben. Wenn man mal doch unsicher ist“, sagt der ältere Herr.

Corona-Selbsttests bei Aldi: In Hammer Filialen nach kurzer Zeit ausverkauft

Eine andere Hammerin hat den Test gekauft, damit sie ihre Eltern wieder besuchen kann. „Ich habe sie schon seit Monaten nicht mehr gesehen. Sie hören und lesen immer von Hamm und, dass es hier so schlimm ist und haben dann Angst. Jetzt kann ich auch meine Kinder testen, da man das Stäbchen hier ja nicht so tief reinstecken muss“, sagt sie.

Auch Andrea Nacke ist extra früh aufgestanden, um sich einen der begehrten Corona-Selbsttests zu sichern. Sie arbeitet als Kosmetikerin: „Da brauche ich den negativen Test, um arbeiten zu dürfen. Wir waren schon an der Werler Straße, aber da waren die Tests um 7.15 Uhr ausverkauft“, erzählt sie.

Andrea Nacke hat sich einen der begehrten Corona-Selbsttests gesichert. Als Kosmetikerin braucht sie sie, um arbeiten zu dürfen.

Gegen 7.40 Uhr ergatterte Frank Ortmann dann auch die letzte der grün-weißen Schachteln an der Grünstraße. „Wir waren auch schon in einem anderen Aldi und waren überrascht, dass da eigentlich nichts angeliefert worden ist. So drei bis vier Stück haben die wohl nur gekriegt. Wir haben jetzt immerhin eins für die Schwiegereltern bekommen, dann müssen wir die Tage nochmal los“, sagt der Mann aus Hamm.

24,99 Euro kostet eine Packung mit fünf Tests. Angewendet werden die Tests ähnlich, wie die bekannten Tests beim Arzt oder im Testzentrum. Mit einem Stäbchen wird ein Abstrich von der Nasenschleimhaut gemacht. Das Sekret wird auf den Tester geträufelt und nach 15 Minuten liegt das Ergebnis vor. Es gibt jedoch ein wesentliches Unterscheidungskriterium. Die Proben werden durch einen Abstrich im vorderen Nasenbereich entnommen. Es ist dementsprechend nicht notwendig, sich das Stäbchen tief in die Nase zu stecken. Die Erkennungsrate der Selbsttests, die es seit Samstag (6. März) bei Aldi geben wird, liegt den Angaben zufolge bei 96 Prozent.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare