Kampf gegen Corona in Hamm

Schnelltests jetzt im Allee-Center - PCR-Tests auch ohne Amt

Marcel und Thomas Johannpeter vor der Teststation auf dem Allee-Center.
+
Marcel und Thomas Johannpeter vor der Teststation auf dem Allee-Center.

Die Zahl der Corona-Teststellen in Hamm wächst weiter. Der auffälligste neue Standort ist das Allee-Center, aber auch die Stadtbezirke sind immer besser versorgt.

Hamm - Am Freitag sind in Hamm zwei neue Corona-Schnelltestzentren an den Start gegangen (für aktuelle Übersicht hier klicken). Auf dem obersten Parkdeck des Allee-Centers eröffnete Thomas Johannpeter vom „Aktivita“ seine insgesamt dritte Teststelle. Sie ist von 9 bis 18 Uhr geöffnet (Montag bis Samstag). In Rhynern quartierte sich das Team von Gut Kump am Freitag zusätzlich im ehemaligen „Carré“-Markt auf dem Höffner-Gelände ein: Diese Schnelltest-Anlaufstelle ist von Montag bis Samstag von 9.30 bis 19 Uhr geöffnet. (News zum Coronavirus in Hamm)

Bereits am Dienstag, 6. April, eröffnete die Akademie für Notfallmedizin (AfN) im Herringer Alten Bauhof ihr stadtweit nunmehr fünftes Angebot (montags bis freitags 9 bis 18 Uhr, samstags 9 bis 16 Uhr). Besonders am AfN-Angebot: Mit einem Schnelltest positiv getestete Nutzer können sich an allen AfN-Standorten direkt (und kostenlos) einem dann fälligen PCR-Test unterziehen. Die meisten anderen Teststellen in Hamm haben diese Möglichkeit nicht, ihre Verdachtsfälle werden dafür ans Gesundheitsamt verwiesen.

Die AfN ist darüber hinaus in Hamm der einzige Anbieter, der PCR-Tests auf Wunsch auch ohne entsprechendem Anlass vornimmt. Das geht aber nur am Standort Radbodstraße 4 und gegen eine Gebühr von 99 Euro. Gedacht ist das zum Beispiel für Reisende, die auf Nummer sicher gehen wollen beziehungsweise einen solchen Negativtest im Gepäck haben müssen.

Die Stadt führt diese Option in ihrer Übersicht nicht auf, weil es sich hierbei um ein gewerbliches Angebot handelt, erklärt ihr Sprecher Tom Herberg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare