„Aktivita“

Corona-Schnelltest in Hamm vor Weihnachten: Fitnessstudio wird zum Testzentrum

Bin ich mit Corona infiziert oder nicht? Wer vor Weihnachten Gewissheit in dieser Frage haben möchte, für den gibt es ab Samstag eine offenbar ziemlich praktikable Lösung.

Hamm – Thomas Johannpeter (56) und sein Sohn Marcel (29) werden an der Hafenstraße das erste Coronavirus-Schnelltestzentrum in Hamm eröffnen. 40 Euro kostet ein Test pro Person, innerhalb von etwa eine Viertelstunde hat der Getestete Gewissheit. (News zum Coronavirus in Hamm.)

StadtHamm
BundeslandNordrhein-Westfalen
Einwohner179.397 (2016)
Fläche226,3 km²

Corona-Schnelltest in Hamm vor Weihnachten: Fitnessstudio wird zum Testzentrum

Johannpeter senior betreibt an der Hafenstraße eigentlich das Fitnessstudio „Aktivita“. Weil coronabedingt aber nun schon seit Wochen kein Training stattfinden kann, hat der 56-Jährige aus seiner Not eine Tugend gemacht und die Idee vom Testzentrum für Corona-Schnelltests kurzfristig realisiert.

Vor dem Gebäude stand ohnehin ein 40 Quadratmeter großes Zelt – eigentlich für die Outdoor-Gruppen, die bei ihm trainieren, gedacht – das nun als Testzentrum in Hamm dienen wird. Medizinisch geschultes Personal hatte er ebenfalls ohnehin in seinen Reihen, so dass auch die Tests qualifiziert durchgeführt werden können.

Und weil Sohn Marcel zuvor schon eine Medizinproduktefirma gegründet und so Zugang zu RKI-gelisteten Corona-Schnelltests hatte, war der Weg fürs Zentrum frei. In Abstimmung mit dem Gesundheitsamt erfolgte in den vergangenen Tagen der Feinschliff, am Samstag soll es – zunächst ohne Voranmeldung – losgehen. Von 10 bis 18 Uhr können sich Interessierte testen lassen. Wer Symptome hat, wird nicht getestet, sondern muss sich an seinen Hausarzt wenden.

Corona-Schnelltest in Hamm: Wahrscheinlichkeit von 97,4 Prozent

Vorgenommen wird ein Antigen-Test. Mit diesem könne mit einer Wahrscheinlichkeit von 97,4 Prozent ein Infizierter als Infizierter erkannt werden. Zwei Teststraßen sind vorgesehen, nach einer Viertelstunde wird das Ergebnis vorliegen. Interessant könnte das Angebot auch für Arbeitgeber/-nehmer sein, die eine Infektion ausschließen wollen, sagt Johannpeter. Sollte ein positiver Befund ergehen, gehe der Betroffene sofort in Quarantäne. Das Ergebnis werde auch dem Gesundheitsamt in Hamm mitgeteilt.

Im Zelt vor dem „Aktivita“ werden die Proben entnommen.

Ab der kommenden Woche werden die Testtermine für den Corona-Schnelltest nur nach telefonischer Anmeldung (02381/305-7214) vergeben. Geöffnet wird das Zentrum dann montags bis samstags von 9 bis 18 Uhr, möglicherweise auch noch länger. Die Johannpeters rechnen damit, dass zwölf Tests pro Stunde erfolgen können.

Die Antigen-Schnelltests sind derzeit auf dem Vormarsch. Viele Städte in NRW bieten die Corona-Tests für Selbstzahler an. Die Nachfrage ist riesig - vor allem vor den Feiertagen.

Rubriklistenbild: © © Andreas Rother

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare