Lockerungen

Maskenpflicht, Schnelltests, Veranstaltungen: Änderungen der Corona-Regeln in Hamm

Eine FFP2-Maske hängt an einem Haken.
+
Mit sinkenden Inzidenzen fällt auch vielerorts die Maskenpflicht. (Symbolbild)

Neuansteckungen mit dem Corona-Virus sind in Hamm – zum Glück – Mangelware. Deshalb gibt es zahlreiche Lockerungen – einige Regeln bleiben bestehen.

Hamm – Hier ein Überblick über den aktuellen Stand in Hamm (News zum Coronavirus in Hamm):

  • Maskenpflicht: Sie entfällt in weiten Teilen in Außenbereichen. Sie gilt weiterhin in Warteschlangen – wie vor Geschäften – ebenso an Verkaufsständen, beispielsweise auf dem Wochenmarkt. Die Mund-Nase-Schutzmaske darf auch in geschlossenen Räumen abgelegt werden, wenn man bei Bildungs-, Kultur-, Sport- und anderen Veranstaltungen den Sitzplatz erreicht hat. Die Entscheidung liegt beim Veranstalter. Verlässt man seinen Sitzplatz, ist die Maske anzulegen. Voraussetzung für das Ablegen der Maske im Innenbereich sind Lüftungsmöglichkeiten und Hygienekonzepte. Im Schulunterrricht weiter Maske getragen werden.
  • Schnelltests: Im Tierpark, Maxipark und vergleichbaren Einrichtungen braucht man keinen negativen Schnelltest mehr und es müssen auch keine Termine mehr vereinbart werden. Die persönlichen Daten zur Rückverfolgbarkeit müssen nicht mehr hinterlassen werden; das geschah in der Regel handschriftlich auf vorbereiteten Formularen oder mit der Luca-App.
  • Sitzungen/Tagungen/Veranstaltungen: Sie können wieder mit bis zu 1.000 Personen stattfinden. Hier werden allerdings weiterhin ein negativer Schnelltest und die Angabe der persönlichen Daten zur Rückverfolgbarkeit gefordert.
  • Veranstaltungen unter freiem Himmel sind wieder mit mehr als 1.000 Personen erlaubt – ohne Schnelltest, aber mit der Möglichkeit zur Rückverfolgbarkeit. Außerdem darf nur maximal ein Drittel der zur Verfügung stehenden Plätze belegt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare