Überraschende Neuerung

Maskenpflicht auf Hammer Wochenmarkt entschärft

Maskenpflicht nur noch am Stand: Marktmeister Klaus Westphal erklärt die neue Regel.
+
Die Maskenpflicht gilt auf dem Wochenmarkt in Hamm nur noch am Stand.

Laut der neuen Coronaschutzverordnung des Landes NRW müssen nun auf dem Wochenmarkt nur noch an den Ständen und in Warteschlangen Masken getragen werden. Das gilt auch für die Märkte in Hamm.

Hamm – „Wir halten das für Käse“, hieß es dazu aus dem Hammer Rathaus. Ändern ließe sich daran allerdings kaum etwas. Eine städtische Allgemeinverfügung könne nur dann Geltung erfahren, wenn Hamm nachweisen würde, dass es auf seinen Märkten Infektionsgeschehen gegeben habe. Das ist aber nicht der Fall. Gleichwohl appelliert die Stadt an alle Marktbesucher, wie gehabt überall eine Maske zu tragen. Welche Probleme die Maske im Alltag trotz eines Verzichts-Attests verursachen kann, zeigt der Fall von Egon L. aus Hamm. Interessant: In anderen Bereichen hatte die Stadt Hamm die Corona-Vorschriften am Freitag erst verschärft.

Übrigens: Wegen des Feiertags „Tag der deutschen Einheit“ fällt der Wochenmarkt rund um die Pauluskirche an diesem Samstag aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare