Einrichtung unter Quarantäne

Weitere Corona-Fälle in ZUE entdeckt - viele Ergebnisse fehlen noch

Die Einrichtung am Alten Uentroper Weg steht nach wie vor komplett unter Quarantäne.
+
Die Einrichtung am Alten Uentroper Weg steht nach wie vor komplett unter Quarantäne.

Die Zahl der Infizierten in der Zentralen Unterbringungseinrichtung (ZUE) in Hamm am Alten Uentroper Weg steigt weiter an.

Hamm - Wie die Stadt Hamm am Montag mitteilte, wurde das Virus mittlerweile bei 36 Bewohnern und drei Mitarbeitern nachgewiesen. (News zum Coronavirus in Hamm)

Am Wochenende hatte es eine Reihentestung aller 245 Bewohner und aller Mitarbeiter gegeben. Weniger als die Hälfte der Testergebnisse lagen am Montag vor. 100 Bewohner wurden negativ getestet, 21 positiv. Ferner wurde durch die Reihentestung ein weiterer Mitarbeiter mit Corona ausgemacht.

Wie berichtet, steht die gesamte Einrichtung unter Quarantäne. Die ersten positiven Fälle waren in der ZUE bereits vor einer Woche nachgewiesen worden.

Aufatmen in zweiter Flüchtlingsunterkunft

Entspannt hat sich dagegen die Lage in der benachbarten städtischen Flüchtlingsunterkunft an der Schützenstraße. Auch dort wurden alle Bewohner getestet und die Einrichtung unter Quarantäne gestellt. Drei Personen seien am Ende positiv getestet worden, hieß es am Montag aus dem Rathaus.

Damit könne eine Quarantäne-Ende für den 7. Mai in den Blick genommen werden, kündigte Oberbürgermeister Marc Herter an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion