Wir brauchen Ihre Hilfe

Essen gehen geht nicht- Abholen und liefern lassen aber schon - Übersicht

Im Restaurant „Denkma(h)l“ in Hamm bereitet Küchenchefin Katharina Ricken Speisen zum Abholen vor.
+
Im Restaurant „Denkma(h)l“ bereitet Küchenchefin Katharina Ricken Speisen zum Abholen vor.

Während des Radikal-Lockdowns im Frühjahr hatten sich etliche Gastronomen in Hamm auf Abhol- und Liefer-Angebote verlegt. Viele tun das auch jetzt wieder. Aber wer macht denn da überhaupt mit?

Hamm - Auffällig ist, dass in diesem „Lockdown light“ weniger Lokale und Restaurants Liefer- und Abholservices platzieren als zu Beginn der Krise im März. (News zum Coronavirus in Hamm.) Für so manchen Hammer ist da guter Rat teuer, welche Angebote abseits der üblichen Pizza-und-Imbiss-Dienste wo und zu welchen Konditionen zu finden sind. Deshalb:

Wir bleiben für Sie aktuell - helfen Sie bitte dabei mit!

Hier auf WA.de können sich Standort-Gastronomen, die trotz Lockdown im November und Dezember für Ihre Gäste präsent bleiben, in eine entsprechende Liste einreihen. Wie das? Senden Sie uns eine Mail (mhanneken@wa.de, Betreff: „Essen im Lockdown“) mit dem Namen des Restaurants und einem Link auf die Homepage oder/und die Facebookseite mit der erkennbar aktuellen Speisekarte und den aktuellen Bedingungen. Nach Prüfung der Kriterien durch die Redaktion werden die Infos hier zeitnah ergänzt.

Hier unsere aktuelle Liste (*):

(Wichtig: Nicht angesprochen sind mit dieser Idee jene Anbieter, die sich ohnehin primär dem Abholen und Liefern verschrieben haben!)

Auch Stadt Hamm hat ihre Übersicht (HIER KLICKEN) vom Frühjahr mit den wichtigsten Angaben(*) reaktiviert. Betriebe, die dort nicht aufgeführt sind, können sich zeitnah ergänzen lassen, indem sie die entsprechenden Infos an die Stadt mailen (HIER KLICKEN).

* Wir übernehmen keine Gewähr für die Aktualität der von der Stadt und den Anbietern gemachten Angaben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare