Unser tägliches Update

Corona in Hamm: Fallzahlen steigen wieder - auch mehr Quarantäne-Fälle

Die Impfreihenfolge könnte in dieser Woche auch in Hamm geändert werden.
+
Die Impfreihenfolge könnte in dieser Woche auch in Hamm geändert werden.

Zum Wochenstart steigen die Corona-Fallzahlen in Hamm. Der Überblick.

Hamm - 33 Neuinfektionen mit dem Coronavirus meldete das Gesundheitsamt der Stadt Hamm. Das sind mehr als doppelt so viele als am Sonntag. 246 Personen tragen in Hamm aktuell das Virus in sich (+21) 121 von ihnen sind weiblich, 125 männlich. Der RKI-Inzidenzwert (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den zurückliegenden sieben Kalendertagen) kletterte um 10,6 Punkte auf 79,5 und liegt damit auch höher als am Samstag (77,8). (News zum Coronavirus in Hamm)

StadtHamm
Fläche226,3 km²
Einwohner179.397 (2016)

Corona in Hamm: Weniger Menschen im Krankenhaus

25 der neuen Fälle resultieren aus Ansteckungen im Familien- und Bekanntenkreis. Alle Betroffenen waren allerdings bereits in Quarantäne, als sie ihr positives Testergebnis erhielten. Eine Infektion ereignete sich am Arbeitsplatz (ebenfalls in Quarantäne), in sieben Fällen ist der Ursprung noch unklar (drei in Quarantäne).

Die Zahl der Covid-19-Patienten im Krankenhaus sank um fünf auf 21. Auf der Intensivstation betreut werden müssen ein Mann im Alter von über 50 Jahre, ein Mann über 70 und eine Frau über 50 (-1). Die hier genannten Zahlen für die Intensivstationen betreffen nur Personen aus Hamm, die Gesamtzahl der in Hamm Behandelten dürfte höher liegen.

Corona in Hamm: Deutlich mehr Quarantäne-Fälle

Wie am Freitag bekannt geworden ist, tragen mindestens 27 der aktuell Infizierten nachweislich die Viren der britischen Mutation B1.1.7 in sich. Diese Variante des Coronavirus soll leichter von Mensch zu Mensch übertragbar sein, und eine höhere Reproduktionszahl haben. Laut RKI gibt es erste Hinweise, dass die Mutation mit einer erhöhten Fallsterblichkeit einhergehen könnte.

6.208 Menschen in Hamm gelten als Genesene (+12). 3.316 von ihnen sind weiblich, 2.892 männlich. In Quarantäne müssen sich deutlich mehr Hammer aufhalten als am Sonntag. Die häusliche Isolation gilt aktuell für 680 Personen (+177). Die aktuell Infizierten werden an dieser Stelle nicht mitgezählt.

27.708 Personen sind aus der Beobachtung wieder entlassen worden (+24). 28.611 Proben sind mit den Corona-Mobilen und an der Alfred-Fischer-Halle genommen worden (+102). Über Hausärzte und Schnelltests kommen jedoch viele hinzu.

Corona in Hamm - auch das interessiert Leser aktuell:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare