Aus gegebenem Anlass zur Info

Was kaum jemand weiß: Auf Spielplätzen gilt Maskenpflicht

Spielplätze sind, auch wenn sie nicht kontrolliert werden, nicht von der Maskenpflicht ausgenommen - ganz im Gegenteil.
+
Spielplätze sind, auch wenn sie nicht kontrolliert werden, nicht von der Maskenpflicht ausgenommen - ganz im Gegenteil. (Symbolbild)

Bei dem derzeit so schönen Herbstwetter sind viele der 256 Spielplätze trotz Corona auch in Hamm oft pickepackevoll. Masken sind oft nicht zu sehen, wie Beobachter gegenüber dem WA beklagen. Das tun sie zu Recht: Denn ja - auch auf Spielplätzen gilt die Maskenpflicht.

Hamm - Dass die Nutzer vieler Spielplätze in Hamm keine Alltagsmaske tragen, ist vermutlich zwei Gründen geschuldet: Unwissenheit und Unlust. Dabei kann die Verweigerung durchaus teuer werden. Neben dem Appell, die üblichen Abstände einzuhalten, gilt die Pflicht nämlich für Erwachsene und schulpflichtige Kinder - ob es einem passt oder nicht (siehe Regelwerkauszüge weiter unten). (Corona-Spezialressort für Hamm.)

Unwissenheit: Hinweise explizit auf diesen Umstand seit dem Inkrafttreten der aktuellen Coronaschutzverordnung (parallel zum November-Lockdown) tauchen weder in den „Top 10“ der Verbote-Hitlisten auf, noch wird auf den Spielplätzen selbst darauf hingewiesen. Auch auf den Corona-Seiten der Stadt Hamm im Netz sucht man das Thema vergeblich. Allein der Maxipark hatte die Pflicht zum Maskentragen auch auf seinen Spielplätzen jüngst sehr deutlich kommunziert.

Hinweise auf die Maskenpflicht gibt es auf Hammer Spielplätzen nicht. (Symbolbild)

Unlust: Die allgemeine Corona- und Regel-Müdigkeit hat längst alle Schichten der Gesellschaft in allen Stadtbereichen erfasst. Frei nach dem Motto: Wo kein Kläger, da kein Richter. Dazu kommt die Nichtpräsenz des Kommunalen Ordnungsdienstes (KOD), der angesichts der personellen Ausstattung in Hamm mit all den Verboten hoffnungslos überfordert ist.

Maskenpflicht auf Spielplätzen - so steht es geschrieben:

Die entsprechende Vorschrift findet sich in der aktuellen Coronaschutzverordnung für das Land NRW. Unter Paragraf 3 heißt es dort zum Thema „Alltagsmasken“:

  • „Die Verpflichtung zum Tragen einer Alltagsmaske besteht unabhängig von der Einhaltung eines Mindestabstands...
  •   ... auf Spielplätzen und ...
  • ... an weiteren Orten unter freiem Himmel, für die die zuständige Behörde eine entsprechende Anordnung trifft oder bereits getroffen hat, wenn gemessen an der verfügbaren Fläche mit dem Zusammentreffen einer so großen Anzahl von Menschen zu rechnen ist, dass Mindestabstände nicht sichergestellt werden können. ...
  • ... Von der Verpflichtung zum Tragen einer Maske ausgenommen sind ... 
  • ... Kinder bis zum Schuleintritt ...“

Zusammenfassung: Kinder bis zum Schuleintritt müssen auf Spielplätzen weder Maske tragen noch Abstände einhalten. Die Begleitpersonen müssen Maske tragen und Abstände zu anderen Personen einhalten. Auch wenn sich die Eltern allein mit ihren Kindern auf dem Spielplatz befinden, ist die Maske verpflichtend. Kinder, die in die Schule gehen, müssen ebenfalls eine Maske tragen – auch beim Spielen.

Bei Vergehen gegen die Maskenpflicht sieht der Katalog für Ordnungswidrigkeiten nach dem Infektionsschutzgesetz Bußgelder von mindestens 50 Euro vor.

Während des Komplett-Lockdowns im Frühjahr waren die 256 Spielplätze in Hamm komplett gesperrt. Erst Mitte Mai wurde dieses Horrorszenario für viele Eltern wieder beendet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare