Corona-Impfungen in Hamm: KVWL und AOK bieten aktuelle Service-Infos

Erste Impfungen gegen Coronavirus
+
Ärzte der KVWL werden in Hamm die meisten Impf-Spritzen setzen.

Parallel zum Impfstart hat die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) eine Serviceseite zum Thema Corona freigeschaltet. Die KVWL organisiert auch in Hamm die mobilen Impf-Teams und das Impfzentrum. Auch die AOK reagiert.

Hamm - Fragen über Fragen haben die Menschen zum Coronavirus, aktuell aber besonders zu den Schutzimpfungen. Darauf reagieren zwei Institutionen: Die AOK Nordwest hat eine Hotline eingerichtet, die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) ist mit einer eigenen Corona-Webseite an den Start gegangen. (News zum Coronavirus in Hamm.)

Die Corona-Impfungen haben auch in Hamm begonnen. Bis sich Menschen außerhalb von Seniorenheimen und Krankenhäusern impfen lassen können, wird es zwar noch eine Zeit dauern. Aber die Allgemeine Ortskrankenkasse (AOK) Nordwest hat bereits jetzt eine Hotline eingerichtet, bei der ein Team aus Ärzten und medizinisch ausgebildetem Fachpersonal Fragen der AOK-Versicherten rund um die Uhr beantwortet.

Beispiele: Kann und soll ich mich impfen lassen? Wie sicher ist der Impfstoff? Welche Reihenfolge gibt es bei den Impfungen? „Mit der Einrichtung unserer Corona-Impfhotline möchten wir auf den großen Informationsbedarf der Bevölkerung im Hinblick auf die geplanten Impfungen eingehen“, sagt AOK-Serviceregionsleiter Jörg Kock.

„Der Informationsbedarf ist riesengroß“

Auf der neuen Corona-Internetseite der KVWL finden nicht nur Bürger und Patienten, sondern auch niedergelassene Ärzte und Psychotherapeuten ab sofort alle relevanten Informationen zum Umgang mit der Pandemie in der ambulanten Versorgung. „Der Informationsbedarf ist riesengroß“, hat Dr. Dirk Spelmeyer, Vorstandsvorsitzender der KVWL, festgestellt. Darum sei die zentrale Plattform eingerichtet worden, die die vielen Informationen zu den verschiedenen Corona-Themengebieten klar und strukturiert zur Verfügung stellt.

Corona-Infos habe es zwar schon sei Beginn der Pandemie gegeben, mittlerweile gebe es aber derart viele Aspekte, dass im neuen Angebot thematische Schwerpunkte gebildet worden sind - aufgeteilt in Informationen für Fachleute (Praxen) und Patienten. Hingewiesen wird auf Dinge wie Abrechnungsmodalitäten und Hygienemaßnahmen, auf die Meldepflicht, es gibt allgemeine Praxisinformationen sowie Informationen zu Sonderregelungen und Testungsmöglichkeiten. Die Informationen sollen laufend aktualisiert werden. 

Kontakt:

Nummer der kostenfreien AOK-Hotline: 0800/1265265

Internetseite der KVWL: www.corona-kvwl.de

Seit Montag werden auch in Hamm Menschen gegen das Coronavirus geimpft. Neben Handelnden der KVWL waren zum Start im Altenzentrum Liebfrauen auch die ärztlichen Leiter des Impfzentrums, Dr. Hans Wilhelm Haarmann und Prof. Dr. Lothar Reinken, vor Ort.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare