Krisenstab tagt

Corona-Impfungen: Impfstoff für alle Heime nun bestellt

Ein Arzt setzt bei einem Patienten die Spritze an: Auch in den Seniorenheimen in Bad Sassendorf sind die Impfungen gegen das Corona-Virus angelaufen.
+
Die nächste Impfstofflieferung kommt am Freitag.

Gute Nachrichten für die Bewohner in den Hammer Seniorenheimen: Der Impfstoff für alle Heime ist bestellt. Die Stadt teilt außerdem mit, wer als nächstes geimpft wird. Plus: Stadt bleibt bei ihrer Haltung zur Quarantäne.

Hamm - Die nächste Impfstoff-Lieferung in Hamm wird am Freitag erwartet. Das teilte die Stadt am Dienstag mit. Am Morgen hatte der Krisenstab getagt. Wichtigstes Ergebnis der Sitzung: Ab dem heutigen Mittwoch sind für alle 29 Senioreneinrichtungen der Stadt Impfbestellungen auf dem Weg. Die verbliebenen Bewohner können also in Kürze geimpft werden. (News zum Coronavirus in Hamm)

Der Krisenstab beschäftigte sich nochmals mit den Quarantäneregeln, nachdem das Land die Quarantäneverordnung geändert hatte. Das Land fordert mindestens zehn Tage Quarantäne. Die Stadt Hamm bleibt aber dabei, dass Coronainfizierte voll 14 Tage in Quarantäne bleiben müssen.

Landesvorgaben dazu, wie ab der Monatsmitte nun auch das Krankenhauspersonal geimpft werden soll, gibt es nach Auskunft der Stadt bislang nicht. Im Rathaus ging man am Dienstag davon aus, dass das komplette Prozedere – Abfrage der Impflinge, Bestellen des Impfstoffes und das Impfen an sich – von den Häusern in Eigenregie übernommen werde.

Wenn die Impfung in den Senioreneinrichtungen abgeschlossen ist, sollen als nächstes Behinderten-Einrichtungen an der Reihe sein – ebenfalls über mobile Impfteams. In Hamm gibt es neun Träger; die Gespräche mit ihnen laufen bereits.

Corona in Hamm: Das interessiert aktuell

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare