Täglich steigende Corona-Zahlen

Hunsteger: „Kein Schaden für das Ansehen der Stadt Hamm“

Thomas Hunsteger-Petermann im Corona-Testzentrum in der Alfred-Fischer-Halle.
+
Hamms OB Thomas Hunsteger-Petermann (hier im Testzentrum in der Alfred-Fischer-Halle) sieht in Hamm einen souveränen Umgang mit der Corona-Misere.

Hamm ist als Spitzenreiter bei den Corona-Neuinfektionen schlagartig bundesweit bekannt geworden. OB Thomas Hunsteger-Petermann glaubt aber nicht, dass diese negative Berühmtheit für die Stadt nachhaltig Schaden im Ansehen anrichtet.

Hamm – „Ich hätte mir schon Schöneres vorstellen können, um bekannt zu werden“, so der Oberbürgermeister gegenüber unserer Zeitung. Umgekehrt erfahre die Stadt zurzeit viel Unterstützung im Umgang mit der Krise. „Natürlich bekommen wir das Grundproblem im Moment nicht wegdiskutiert, aber hängen bleibt auch, dass wir konsequent handeln und Maßnahmen ergreifen, ohne eine ganze Stadt lahmzulegen.“

Laut Hunsteger-Petermann hätte das Szenario, das sich derzeit in Hamm abspielt, jede andere Stadt ereilen können. „Hier sehe ich eine Lücke in der Verordnung des Landes“, sagt der OB. „Eine Genehmigungspflicht für Feiern ab 50 bis 150 Personen war bisher nicht vorgeschrieben. Das hat an den Kommunen vorbei ohne deren Wissen zu viele Möglichkeiten eröffnet. Man hätte das früher regeln müssen.“ (Inzwischen hat das Land gehandelt.)

Corona-Hotspot Hamm: Geht nicht um Nationalitäten

Hunsteger betonte erneut, dass es um das Fehlverhalten eines bestimmten Veranstalters und einer kleinen Gruppe gehe, keinesfalls um ganze Bevölkerungsgruppen. „Die Aufklärung der Geschehnisse und deren Ahndung erfolgt für alle Bürger mit gleicher Konsequenz, egal welcher Nationalität sie angehören. Vorrangig geht es um die Bewältigung der Krise mit all ihren Anforderungen“, so der OB.

Corona Testungen an der Alfred-Fischer-Halle Hamm

Corona Testungen an der Alfred-Fischer-Halle Hamm
Corona Testungen an der Alfred-Fischer-Halle Hamm
Corona Testungen an der Alfred-Fischer-Halle Hamm
Corona Testungen an der Alfred-Fischer-Halle Hamm
Corona Testungen an der Alfred-Fischer-Halle Hamm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare